Blick auf die Werkbank – 2013/38

logo_werkbankIch gebe es offen zu: Kurz vor dem einhundertsten Artikel in meinem Block (das hier ist der 99.) habe ich ein böses Motivationsloch.
Zwar habe ich zahlreiche Ideen im Kopf, was und worüber ich schreiben könnte, doch ich finde entweder nicht die notwendige Energie, Muße, Ruhe oder was auch immer. :( Ein wenig gebe ich meinem Job die Schuld, denn die letzten zwei Monate (wenn ich den September mal als abgeschlossen rechne) war sehr viel mehr los als sonst. Zumindest Anfang Oktober wird das noch nicht besser, aber ich sehe etwas Licht am Horizont für die zweite Hälfte. :)

Bis dahin versuche ich mich irgendwie durch zu schlagen und vielleicht schaffe ich es ja doch zu dem einen oder anderen Bastel- bzw Malergebnis, das ich dann hier präsentieren kann.

Nur etwas Basing

Ganz und gar ergebnislos ist aber auch diese Woche bzw dieses Wochenende nicht gewesen, denn ich habe mich um die selbstgebauten Bases von zwei meiner Infinity-Minis gekümmert.

Ariadna - Zouavres HMG Sapper - WIP
Ariadna – Zouavres HMG Sapper – WIP

Zum einen gibt es da den Zouvres HMG-Schwinger (HMG = Heavy Machine Gun) meiner Ariadna. Neben den Sandsäcken, die ihm als Deckung dienen (als Sapper kann er sich immer seine eigene Deckung schaffen), habe ich ihm auch ein leichtes Rambo-Feeling in Form von leeren Patronenhüösen gebaut.
Natürlich sind diese Hülsen (geschnitten aus 1.3mm Messingrohr) etwas zu groß für die Mini, aber ich denke, sie erfüllen ihren Zweck. :)
Die Bemalung – auf diesem Schnappschuss kommt es nicht so gut rüber – ist mein erster Versuch von NMM-Messing und auch wenn ich etwas mit den Farben experimentieren musste, ist es verdammt gut geworden. Zylinder (also Patronenhülsen) machen das Spiel von Licht und Schatten aber auch viel einfacher, als zB das Schwert eines Wulvers, wo mir letztens das NMM nicht so gut gelungen ist.

Mal schauen, wann ich zu der Bemalung der Mini komme und welche Hauptfarbe er bekommt. Ich schwanke noch zwischen blau (weil Franzose), oliv oder beige. Letztere hat aber wohl die gerinste Chance, weil die ganze Mini mit der recht braunen Base dann etwas eintönig wird.

ALEPH - Naga Sniper - WIP
ALEPH – Naga Sniper – WIP

Bei der zweiten Mini bzw Base handelt es sich um eine der schickesten Figuren, die es meiner Meinung nach bei Infinity gibt: Die Naga-Scharfschützin von ALEPH.

Wie schon beim ALEPH Spec Ops habe ich mich an ein leichtes TRON-Flait gehalten. Dieses Mal habe ich allerdings nicht auf eine Fertige Base (eigentlich eine Necron-Base) aufgebaut, sondern komplette selöbst gestaltet.

Ausgangsbasis sind eine stinknormale 25mm Base und ein Stück Pappe im passenden Durchmesser. Das gewünschte Muster habe ich dann per Kuli auf die Pappe gemalt (genauso dick und breit, wie die Linien werden sollten) und dann einfach die bemalten Stellen mit nem scharfen Messer heraus geschnitten.
Diese Stücke wurden auf die Base geklebt und weil ich erstens noch etwas mehr Höhe wollte und zweitens eine möglichst glatte Oberfläche haben wollte, habe ich danach etwas verdünntes Vallejo Plastik Putty aufgetragen, welches ich später noch mit feinen Schmirgelpapier ganz plan geschliffen wurde.

Auch hier darf man gespannt auf die Bemalung der Mini sein. ;)

War’s das schon?

Nein, nicht ganz.
Ich habe endlich mal wieder etwas an meinem Roman weiter geschrieben, doch dank Witcher 2 und dem bereits oben beschriebenen Problems, ist es mal wieder weniger geworden, als ich mir gewünscht habe…
Ich muss dringend meine Projekte neu organisieren… ^^

Gruß
Peter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s