Erlanger Spielertage 2014

Mmh…
Mmmmmmhh…Das wird wahrlich schwer das in Worte zu fassen, die nicht zu fies ausfallen. Aber vielleicht fange ich besser am Anfang an.

2013 – Ein schönes Erlebnis

Letztes Jahr um diese Zeit habe ich durch Zufall entdeckt, dass es schon seit vielen Jahren eine wiederkehrende Veranstaltung in Erlangen gibt, die sich um Spiele aller Art dreht: die Erlanger Spielertage (oder Spieletage, je nachdem wen man fragt).
Auf dieser Veranstaltung, die im späten Januar (glaube immer das letzte Wochenende)  im E-Werk in Erlangen stattfindet, kann man nicht nur jede Menge Brettspiele ausprobieren, sondern auch noch an Demo-Runden für Pen & Paper Rollenspiele (zB DSA, Pathfinder oder D&D), Sammelkartenspiele (allen voran Magic: The Gathering) und Tabletop-Systeme teilnehmen.
Zumindest letztes Jahr noch…

Ich muss dazu sagen, dass ich erst das zweite Mal dort war und beide Male am frühen Sonntag Nachmittag (das Titelbild zeigt übrigens den Brettspielbereich und stammt noch von 2013 (13:00 Uhr)), also ist der Erfahrungsschatz, auf dem ich meine Bewertung aufbauen kann, begrenzt. Was ich heute sehen musste, war trotzdem irgendwie ernüchternd und erschreckend zugleich.

2013 habe ich mich – trotz leicht angeschlagener Gesundheit – auf den Weg gemacht und war erfreut, dort nicht nur bei der einen oder anderen PnP-Runde Mäuschen spielen zu dürfen (und in mich hinein zu schmunzeln), sondern auch noch jede Menge Auswahl im Bereich Tabletop zu finden (Clubbühne, falls jemand das E-Werk kennt).
Neben den einschlägig bekannten Games Workshop Produkten gab es einen Demotisch für Eden, Malifaux, Warmachine/Hordes, X-Wing, Infinity und vielleicht sogar noch ein oder zwei, die mir mittlerweile entfallen sind.
Ich konnte mich gut unterhalten, hab viel gelernt und war so beschäftigt, dass ich nicht mehr daran gedacht habe Fotos zu machen. Am Ende konnte ich mir von verschiedenen Systemen ein grobes Bild machen und habe mir von Andy und Ulf – mit denne ich mittlerweile „regelmäßig“ spiele – Infinity so schmackhaft machen lassen, dass ich inzwischen weit mehr als ein Dutzend eigener, teils bemalter Figuren im Schrank stehen habe.
Wie gesagt: ich war beide Male am frühen Sontnag Nachmittag dort. Für mich definitv der günstigste Tag, aber als Single und Nerd habe ich sicher keine Allerwelts-Tagesplanung. ;)

2014 – Ein Reinfall

Dieses Jahr – zum Glück hatte ich im Stress der aktuellen Monats nicht vergessen, dass der Termin wieder anstand – hatte ich mich wirklich auf die Spielertage gefreut.
Im Programm waren diverse Turniere und Spielrunden angekündigt – mehr für Samstag, als für Sonntag – , die Erlanger Feldherren sollten vertreten sein und Ulisses Spiele (Heimat von DSA; Pathfinder und mehr) unterstützt durch den Dice Hunters e.V. mit einem Promostand für ihr Verlangsprogramm.

Klingt doch bombing für eine relativ kleine Veranstaltung oder nicht? :)
War leider nicht viel mehr als heiße Luft… :(

Mein erster Weg führte mich in den Brettspiel bereich, der – obwohl nur 1 Stunde später als 2013 – deutlich besser besucht war, als im Vorjahr.
In den langezogenen Räumen, wo sich im letzten Jahr bereits zu dieser Urhzeit PnP-Runde um PnP-Runde tummelte und alle Tischen bis zum Brechen – OK, teils mit Brettspiel-Spielern – besetzt waren (so habe ich es zumindest in Erinnerung), waren jämmerliche zwei oder drei Runden im Gange und mehrere Tische waren gänzlich verwaist.
Richtig erbärmlich wurde es aber in der Clubbühne beim Tabletop.
Ungefähr wie im Vorjahr waren mehrere Tischreihen im Zentrum aufgebaut und an den Wänden reihten sich die Bierzeltgarnituren mit den Magic-Spielern auf. Wo aber 2013 verschiedene Systeme präsentiert wurden und ständig jemand herumwuselte, war relative Leere.
Gut, es saßen dort tatsächlich ein paar Leute, doch Tabletop – das, wofür ich effektiv hingefahren war – war nicht zu finden. GAR NICHT!
Ein X-Wing-Tisch war aufgebaut, doch das – so gut, wie es ist – ist streng genommen ein Zwitter und wird als Brettspiel verkauft.

Ich habe mich dann am Stand von Ultra Comix erkundigt, ob ich vielleicht nur die Action verpasst habe, weil ich nicht am Samstag dort war.
„Jein“, lautete die übersetzte Antwort.
Am Samstag hatte zB ein X-Wing-Turnier mit etwa 14 Teilnehmern stattgefunden, doch als ich etwas nachgebohrt habe, was denn die Angebotsvielfalt angeht, wurde die Reaktion etwas „kleinlaut“. (OK, stylistiche Interpretation ;) Wie sagt Richard Castle so schön: „Weil es die bessere Story ist.“)
Warma/Hordes-Demos hatte es wohl am Samstag gegeben. Heute aber auch nicht.
Durch einen weiteren Anwesenden konnte ich dann noch ein wenig von den Hintergründen erfahren. Zum Beispiel auch, warum ich auf meiner Odysee durch das E-Werk rein gar nicht von dem angekündigten Ulisses-Stand entdecken konnte.

Tja, das mit der Organisation muss wohl an verschiedenen Stellen in die Hose gegangen sein. Wer auch immer daran Schuld tragen mag, laut dem was ich erfahren habe, waren die Helfer von den Erlanger Feldherren etwas angesäuert ob ihrer schlechten Erfahrung vom Vorjahr und deshalb nur in geringer Mannstärke aufgetaucht. Am Samstag hatten die oben erwähnte Demos gegeben, aber sich die Anreise für Sonntag dann gespart.
Ulisses war ebenfalls am Samstag dort, aber „weil sie am Sonntag wegen dem üblichen Tatort-Kucken im E-Werk zu früh aus den Räumen gemusst hätten“ (ungefähres Zitat), hatten sie am Sonntag auch keine Lust mehr zu erscheinen. Über die weitere Gerüchte, die mir zu Ohren kamen, schweige ich mich besser aus.

Schade. Wirklich schade. Und wie ich glaube heraus gehört zu haben, wohl nicht das einzige organisatorische Chaos der Veranstaltung. Ich hoffe wirklich, dass es sich hier um einen einzelnen Ausreißer dreht und nächstes Jahr wieder ein besseres Angebot verfügbar ist – auch am Sonntag.
Aussterben wird die Veranstaltung, denke ich, nicht, denn der Fokus scheint mehr auf den Brettspielen zu liegen. Traurig ist es dennoch. Zum Glück waren meine Anreise und das Eintrittsgeld überschaubar. Da habe ich schon mehr Geld für schlechtere Dinge verpulvert… ^^ zum Beispiel die FSK12-Vorführung von „Der unglaublich Hulk“ im Cinestar in Erlangen… , aber das ist eine andere Geschichte. ;)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Erlanger Spielertage 2014”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s