Blick auf die Werkbank – März 2014

Ich musste mit Schrecken feststellen, dass der März wie im Fluge vergegangen ist und es schon wieder Zeit zum Rekapitulieren wird. Was habe ich also, vor allem von den Dingen, die ich mir konkrekt vorgenommen hatte, geschafft und was nicht?

Ergebnisse März 2014

Viel habe ich im März leider nicht geschafft, was hauptsächlich meiner Arbeitsauslastung anzurechnen ist. Im Grunde ist es aber doch gar nicht so wenig, doch in vielen Fällen drehte es sich um Kleinexperimente oder Projekte, die in einem so frühen Zustand sind, dass man kaum etwas sinnvolles präsentieren kann.
Ein paar Dinge sind aber doch fertig geworden. ;)
Die Gesamtübersicht meiner Blogartikel aus dem März ist hier zu finden.

Figuren mit Farbe

Fjell Warriors - vollzählig
Fjell Warriors – vollzählig

Mein größter Fortschritt im März ist erst gestern fertig geworden: die Fjell Warriors. Zum Glück nicht nur die Pflichtaufgabe, nach der es auf den ersten Blick aussieht, sondern auch genügend Anteil dabei, den man wohl als spielerisch oder so ähnlich bezeichnen kann.

Space Marines Farbtest (überarbeitet)
Space Marines Farbtest (überarbeitet)

Außerdem habe ich ein wenig mit dem zukünftigen Farbschema meiner Space Marines experimentiert. Hier oben in der überarbeiteten und im Grunde finalen Version abgebildet.

WIP - Eden - Konvoi - Gretchen
WIP – Eden – Konvoi – Gretchen

Außerdem konnte ich zwischendurch ein paar Pinselstriche an Gretchen vom Konvoi durchführen. Vom fertigen Zustand ist sie aber auch noch etwas entfernt. Und ohne Louie, der gerade mal Grundierung gesehen hat, wäre sie so oder so nicht komplett. ;)

Geländebau

WIP - modulare Mauern
WIP – modulare Mauern

Wer meinen Blog verfolgt hat, sollte auch wissen, dass ich etwas Geländebau betrieben und einen Haufen modulare Mauern gebaut habe.
Erschreckend einfach und die kann sicher jeder nachbauen. Ein Tutorial dazu gibt es hier. ;)

WIP - alternativer Unterbau für den Wasserturm
WIP – alternativer Unterbau für den Wasserturm

Bereits kurz nachdem ich den ersten Unterbau meines Wasserturms fertig gestellt hatte, war mir klar, dass das nicht der Finale sein wird. Während des experimentellen Baus (Teil 1 & Teil 2) ist der originale einfach etwas zu groß geworden und deshalb nur bedingt bespielbar (wegen Höhe vs Bewegungsreichweite).
Also habe ich mich vor ein paar Tagen daran gemacht, eine zweite, kleinere Version zu bauen. Diese ist nun nur noch 12,5cm (5 Zoll) hoch und kann somit zumindest von Infinity-Figuren mit Climbing+ oder Super Jump in einer Bewegung erklommen werden. ^^

 Figuren ohne Farbe

Infinity Nachschub
Infinity Nachschub

Bei Infinity gab es etwas Nachschub in Form meines ersten Scots Guard, zwei Volunteers mit HMG und der Yu Jing / Ariadna Dire Foes Box (Zivilist fehlt leider auf dem Bild). Außerdem habe ich mir Deadpool … äh … Senior Massacre geleistet und an ihm etwas potentielles Nomas-Basing getestet.
An der japanischen Dame aus der Dire Foes Box habe ich mich etwas am Basing Stil eines asiatischen Steingartens versucht, aber ganz zufrieden bin ich noch nicht. Vielleicht legt sich das aber auch mit der Bemalung der Figur (sobald ich mich für ein Farbschema entschieden habe ;P).

Der Herr von der Scots Guard hat sich im Übrigen schon seine Orden verdient, als er vor kurzem in einem Spiel in meiner lokalen Mittwochsrunde einen Veteran Kazzak (?) und ein oder zwei weitere Figuren ins Jenseits befördert hat. AP + EXP ist böse! :)

Ariadna Tractor Mules
Ariadna Tractor Mules

Darüber hinaus gab es die Tractor Mules für meine Ariadna. Leider war bei derem Zusammenbau nen Haufen Green Stuff notwenig (der unter den Ketten dient nur dazu, dass sie gerade stehenbleiben). Der Bausatz ist klar der schlechteste, den ich bisher von Infinity in den Händen hatte. Die einzelnen Bauteile sind ganz nett designed, aber die Passgenauigkeit ist grausam. An vielen Stellen klafft ein riesiges Spaltmaß und man kann in das Innere schauen. Und wie ich gehört habe, ist das wohl ein generelles Problem. :(
Hoffen wir mal, der Spielwert dieser Modelle gleicht dasd wieder aus. Die Werte versprechen da zumindest einiges. :D

Dystopian Legions - Wilderness Section vervollständigt (so mehr oder weniger)
Dystopian Legions – Wilderness Section vervollständigt (so mehr oder weniger)

Dank der bereits letzten Monat vorgestellten Wölfe von Reaper Miniatures konnte ich meine Wildernesse Section für Dystopian Legions komplettieren. Vielen Dank nochmal an Matthias von „artsnmore“ für den Tipp. Hier ist übrigens ein Beispiel seiner Wölfe.

WIP - Eden Minis
WIP – Eden Minis

In einer kleinen Pause von den bereits vorgestellten Arbeiten habe ich mir auch endlich mal die Blister von Eden geschnappt, die ich mir vor ein paar Wochen zugelegt hatte. Die beiden Starter (Resistance und Konvoi) warten noch immer ungebaut auf ihren Unboxing-Blog-Beitrag.
Die vier machen aber auch schon gut was her. Vor allem die drei Damen, denn die sind im Vergleich zu anderen Figuren (unter anderem auch Gretchen) erstaunlich hoch gewachsen.

"Halloo Ladys..." *schluck*
„Halloo Ladys…“ *schluck*

Da dürften sogar einem Space Marine die Knie schlottern. :D
Gut, Scherz bei Seite. ^^

Zum Schreiben meiner Kurzgeschichten bin ich leider gar nicht gekommen in den vergangenen 30 Tagen. Ideen hatte ich allerdings so einige und viellcith bringt da der April ein paar bessere Möglichkeiten. :)

Ach, fast was vergessen.

WIP - Winged Harbinger
WIP – Winged Harbinger

Der Winges Harbinger of Mennoth, den ich immer noch als Geburtstagsgeschenk plane, hat ein paar deutliche Fortschritte gemacht.
Trotzdem noch nen Haufen Arbeit, der dort vor mir liegt. :)

Planung für April 2014

Schreiben.
Gut, das nehme ich mir immer vor und selten klappt es. Die anstehenden Feiertage könnten dem allerdings zuträglich werden. ^^

Natürlich will ich versuchen in dem einen oder anderen der weiter oben präsentierten Projekte voran zu kommen. Aufgrund der Menge und der sonst noch so anstehenden Projekte, wird das aber wohl eher schwierig.

Godslayer - Brewer of Odrorir
Godslayer – Brewer of Odrorir

Auf jeden Fall soll der Brauer für meine Fjell Warriors bemalt werden, denn dann hätte ich endlich den Starter der Nordgaard vollständig und richtig einsatzbereit. :)

Danach steht wohl am ehesten Infinity auf der Liste und wenn es nach meinen aktuellen Vorstellungen geht, könnte zum Beispiel die neue SAS-Version von Uxia unter den Kandidaten sein.

Infinity & Godslayer - anstehende Großmodelle für April
Infinity & Godslayer – anstehende Großmodelle für April

Viel wichtiger ist mir aber, dass ich mindestens eines besser zwei meiner Großmodelle von Infinity bzw Godslayer angehe. Die Figur muss ja nicht fertig werden, aber es sollte immerhin ein deutlicher, erkennbarer Fortschritt vorhanden sein.

Ansonsten bleibt natürlich noch der Geländebau.
Der Wasserturm schreit schon lautstark nach etwas Dreck und Rost und in meinem Kopf wirbeln lauter Ideen für eine größere Anlage herum. Um das angehen zu können, bedarf es aber ein paar Tage Urlaub oder so. :)
Und worauf ich mich richtig freue im kommenden Monat, ist etwas ganz anderes: Ich werde einen Mal Workshop besuchen, von dem ich mir ein paar entscheidende Groschen erhoffe, was meine Malfähigkeiten angeht. Vor allem für die bald anstehende Bemalung des „Winged Harbinger“ wäre das sehr wichtig. Mein Malstil hat sich zwar schon ganz gut entwickelt, aber da geht noch einiges. Ich werde also berichten.

Nun aber eine Gute Nacht
Gruß
Peter

Advertisements

Ein Gedanke zu „Blick auf die Werkbank – März 2014“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s