Infinity – Dire Foes – JSA – Yuriko Oda

„Onna no kokoro wa neko no me.“
– Japanisches Sprichwort –

Ich denke langfristig wird Ariadna durchaus meine Hauptfraktion bei Infinity bleiben, doch – gerade vor dem Hintergrund der kombinierten Dire Foes Box – konnte ich einfach nicht die Finger von einer anderen Fraktion lassen: Yu Jing bzw Japanese Sectorial Army.
In diesem speziellen Fall ist das aber wohl auch meinem Fable für asiatisches zu verdanken, das ich schon seit früher Kindheit züchte und nähre. Gleich nach Star Trek und so. ;)

Also heißen wir die erste Dame im Bunde meiner JSA willkommen: Yuriko Oda.
Oder ist es Oda Yuriko? ;P
Nein, ich denke, hier handelt es sich um den europäisierten Namen. ;)

JSA - Yuriko Oda (1/6)
JSA – Yuriko Oda (1/6)

Die junge Dame kam im Dire Foes Missions Pack Nr. 3 a.k.a. „Dark Mist“ zusammen mit zwei anderen Figuren (Isobel McGregor (Ariadna, Caledonian) und Com-Tech (Zivilist)), ein paar Artwork-„Postkarten“ (von denen eine als Vorlage für das Farschema dienen durfte) und einem Download-Code für die Spezielmission zur Box.
Und nachdem ich herausgefunden hatte, dass die 0 (Nullen) im Code auch durchaus O’s sein könnten (oder war es andersherum?) hat sogar das Einlösen geklappt. ^^

In wie weit bald von den anderen Figuren zu sehen sein wird, kann ich noch nicht sagen. Besonders weit oben auf meiner Erledigungsliste stehen sie zumindest nicht.

JSA - Yuriko Oda (2/6)
JSA – Yuriko Oda (2/6)

Der Zusammenbau der dreiteiligen Figur ging einfach und sauber von der Hand (anders als bei der schottischen Dame zB) und auch die Bemalung hat richtig Spaß gemacht. Hier und da war es zwischenzeitlich nur etwas schwierig die doch arg kleinen Details richtig auseinander zu halten.
Tja, meine Augen werden eben nicht jünger. ^^

JSA - Yuriko Oda (3/6)
JSA – Yuriko Oda (3/6)

Bei der Bemalung habe ich versucht so viel wie möglich von den kürzlich gelernten Tricks auf sinnvoll Art und Weise einfließen zu lassen.
Die roten Anteile haben sich entsprechend fast von selbst gemalt, aber beim Grau und vor allem beim Weiß habe ich mir hier und da etwas schwer getan. An ein paar Stellen habe ich auch etwas unsauber gearbeitet, doch gestern Abend war dann trotz Star Trek Marathon-Untermalung auf Kabel 1 irgendwann die Lust raus.

Was allerdings sehr gut bzw richtig genial funktioniert hat, ist zum einen die Schwertklinge, bei der ich mit einer Mischung Grautönen und Hellblau gearbeitet habe, und das Gewehr, das ich in vielen, kleinen Schritten auf einer Basis aus Vallejo Dark Seablue aufgebaut habe.
Beim Schwert habe ich übrigens ganz bewusst diesen „relativ realistischen“ Farbton gewählt, da im Profil der Figur nur von einer normalen CCW (Close combat Weapon) ohne irgendeinen besonderen Munitionseffekt die Rede ist.

JSA - Yuriko Oda (4/6)
JSA – Yuriko Oda (4/6)

Mit der Rückseite der Unterschenkel bin ich nicht ganz glücklich. Im Original sind sie schwarz mit grauem Akzenten. Allerdings ist in der Boxart-Bemalung auch die Hose schwarz.
Am Ende habe ich dann mein etwas zu hell geratener Grau mit einer dünnen, schwarzen Lasur überzogen und ihm ein paar dunkle, graubraune Akzente verpasst.Kann sich, glaube ich, so sehen lassen. :)

JSA - Yuriko Oda (5/6)
JSA – Yuriko Oda (5/6)

Bei den Haaren bin ich auch ganz bewusst von dem schwarzen Original weg, aber habe mich grob am der Bemalung der Lichtpunkte orientiert.
Ausgangsfarbe ich bei mit allerdings Dark Seablue mit etwas Dark Prussian Blue und ich glaube noch ein Quäntschen Schwarz. Stufenweise aufgehellt mit mehr Blau, etwas Weiß, etc.
BIldet, wie ich finde, einen schönen Kontrast zum Rot und gleichzeitig auch Weiß der Rustung.

JSA - Yuriko Oda (6/6)
JSA – Yuriko Oda (6/6)

Die Schienbeinschoner haben mich lange gequält und schlußendlich bin ich recht … intuitiv vorgegangen.
Eigentlich sollte es ja ein Farbverlauf von Mittelgrau zu Weiß werden (bzw andersherum), doch so ganz, wie ich mir das anfangs vorgestellt habe, ist es nicht herausgekommen.
Durch die Ausnutzung der harten Kannte vorne mittig auf den Platten (sind auch so in die Figur modelliert) kommt die Schattensituation aber doch ganz passen rüber.
Gut die äußeren Ränder könnten etwas feiner sein. ;P

JSA - Yuriko Oda - Details Base
JSA – Yuriko Oda – Details Base

Die Base ist das erste, was ich (schon vor Wochen) bemalt habe und mehrfach neu bemalt habe, weil ich bis heute nicht richtig zufrieden mit dem Ergebnis bin.
Die Übergänge sind einfach zu hart, aber ich krieg sie bei bestem Willen nicht besser hin. Da aber auch meine anderen JSA-Figuren (hab hier noch den Starter herumliegen) den gleichen „Asiatischer Garten“-Stil erhalten sollen, habe ich noch ein paar Chancen vor mir, bei denen es vielleicht dann doch noch „Klick“ macht. :D

Auf diesem Foto kommen die Haare übrigens auch richtig genial raus. *schulterklopf* :)

JSA - Yuriko Oda - Details Gesicht
JSA – Yuriko Oda – Details Gesicht

Yurikos Gesicht ist richtig gut, abe rnicht perfekt geworden. Links unten (wenn man draufschaut) war die Farbe etwas zickig und da alles so klein ist (siehe Cent-Stück daneben), will man irgendwann einfach nicht mehr weiter herumprobieren, bevor dann der gelungene Teil auch im Eimer ist. ^^
Dafür haben die Augen mal richtig gut funktioniert. Danke nochmal an Roman Lappat von Massive Voodoo für seine nützlichen Tipps und Erfahrungen zu diesem Thema.

Falls jemand an der Farbmischung für die Haut interessiert ist:
Basisfarbe: Vallejo Medium Flesh
Schatten: Basisfarbe + VMC Chocolate Brown
Licht 1: Basisfarbe + VMC Iraqui Sand
Licht 2: Licht 1 + VMC Ivory

Und ich glaube, jetzt werde ich zum Ausgleich erstmal ein wenig Panzerfahren :) und später vielleicht noch einen Artikel schreiben. :D

Gruß
Peter

Nachtrag:

Yuriko Oda - Überarbeitete Base
Yuriko Oda – Überarbeitete Base

Wie heißt es so schön? Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Zum Glück hat mir jemand bei Dakkadakka.com den Tipp gegeben, es doch einfach mit etwas Trockenbürsten zu versuchen…
Tja, so einfach kann die Lösung sein und schon kann sich die Base sehen lassen. Ein paar passense Blätter (getrocknete, gefärbte Birkensamen) hatten sich auch noch in meinem Fundus versteckt. ;)

Advertisements

5 Kommentare zu “Infinity – Dire Foes – JSA – Yuriko Oda”

  1. wow das ist wieder einmal extrem cool… echt klasse…. ich habe gerade was neues an miniaturen entdeckt… melde mich die tage mal per telefon bei dir ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s