Ausgepackt: Forest Giant von Zenit Miniatures

Also ich denke, man kann im Tabletop-Bereich in der aktuellen Zeit getrost sagen: Wer richtig gute Figuren sucht (Design wie auch Qualität), der sollte sich in Spanien oder Frankreich umschauen.
Corvus Belli, Figone, Raging Heroes oder wie in diesem Fall Zenit Miniatures sie alle können sich wirklich sehen lassen.
OK, auch in Großbritannien und sogar in Deutschland (bestes Beispiel Freebooters Miniatures) gibt es gute Hersteller. Und auch Polen und weitere Länder Osteuropas, deren konkrete Namen ich gerade nicht parat habe, darf man nicht vergessen.
Ich finde trotzdem, dass es gerade in Spanien eine gewisse Häufung gibt.

Unboxing - Forest Giant - Rückseite der Box
Unboxing – Forest Giant – Rückseite der Box

Genug diese Lobeshymnen. Worum geht es heute?
Um den „Forest Giant“ von Zenit Miniatures.
Aber Moment, der gehört doch zur Fraktion der „Orphans“ aus dem Spielsystem „Nemesis“? Willst du etwas noch ein weiteres Spielsystem anfangen, Peter?
Nein, will ich nicht. Die Figuren sind aber erstens hübsch – da konnte ich nicht wiederstehen – und zweitens ist der Herr als Proxy für einen zweiten Fjell Gangr für meine Nordgaard bei Godslayer gedacht. Doch dazu vermutlich später noch etwas mehr.

Inhalt der Box

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Übersicht
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Übersicht

Was ist drin in der Box, die etwas nach Wohnzimemr einer älteren Dame müffelt ( ;P ) ?

Reichlich tolles Zeug.
Neben einer Karte für die Figure, wenn man sie im vorgesehenen Spiel verwenden möchte, gibt es unklsive Base insgesamt acht Resinteile. Wobei es sowohl für den rechten Arm, als auch für den Kopf und den Schritt zwei Optionen gibt, von denen effektiv nur eine zur gleichen Zeit verdent werden kann.
Das Resin wirkt auf den ersten Blick stabil und sehr gut gegossen. Flashes und Grahte gibt es ein paar harmlose, die sich auch ganz gut entfernen lassen (Beispiel weiter unten).

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Rückseite Spielkarte
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Rückseite Spielkarte

Auf der Spielkarte finden sich die Eigenschaftswerte des Riesen. Da ich mich bisher aber gar nicht mit den dazugehörigen Regelwerk auseinander gesetzt habe, kann ich dazu auch wenig sagen.
Aber – wie auch bei Godslayer – ein schönes Feature, das ich immer wieder gerne sehe.

Doch gehen wir doch mal etwas näher ans Resin heran.

Detailansichten

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Detailansicht - Köpfe
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Detailansicht – Köpfe

Die Details des Gusses sind richtig genial und scharf und die Gestaltung ist einfach nur großartig. Als ich das erste Mal die Box geöffnet habe, war ich sofort baff und mir war klar: Dazu musst du ein schönes Unboxing machen.

Ich finde gerade bei den Köpfen bombastisch wie unterschiedlich die Optionen sind und wie flexibel dadurch die Einsatzmöglichkeit des Herren wird. Zyklob oder „normales“ Riese? Beide Möglichkeiten stehen offen. Ähnlich sieht es auch (weiter unten) beim Waffenarm aus.
Wenn man dann bedenkt, dass der junge Mann relativ nackt daherkommt, kann man mit etwas Modelliergeschick noch einmal mehr herauskitzeln. Bin selbst am Überlegen, ob ich ihm ein paar Stellen engedeuteter Steinhaut verpassen soll.

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Detailansicht - Waffenarme
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Detailansicht – Waffenarme

Wie gesagt: Waffenarme.
Der eine mit Kettengeflecht und etwas kruder Stein. oder Metallklinge. Der andere mit etwas Fell und schlichter, aber effektier Keule aus dem Oberschenkelknochen der letzten Mahlzeit und einigen Schädeln der vorletzten und vorvorletzten. ^^
Moment… so viele Schädel? Dann ist der Riese doch auch für Warhammer prädestiniert. :D

Die Arme sind im Übrigen – wie auch die Höfte der anderen Teile – nicht einer gut gemachten Kodierung versehen, dass man sie passend ansetzen kann.
Nach etwas Schnibbelei gibt’s auch kein wirkliches Spaltmaß mehr. ALso nicht mehr, als der Sekudenkleber eh zusetzt. ;)

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Detailansicht - Schildarm und ...anderes
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Detailansicht – Schildarm und …anderes

Der Schildarm ist auf den ersten Blick unspektakulär, aber auf den zweiten (auf dem Foto nur bedingt) erkennt man, dass die FIgner und sogar die Falten auf den Handinnenfläche gut ausmodelliert sind.

Desweiteren gibt es für den Schritt zwei Optionen zur Auswahl: Einmal Feinripp-Lendenschurz von Schiesser oder Hugo Boss ( ;) ) und einmal frei, wie seine Götter ihn schufen.
Auf jeden Fall eine witzige Idee. ^^

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Detailansicht - Körper
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Detailansicht – Körper

Der Hauptteil der Figur reiht sich wunderbar in das bereits gezeigte ein.
Auch hier finden sich viele, schöne und vor allem scharfe Details, die förmlich zum Bemalen einladen.

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Detailansicht - Gußgrate
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Detailansicht – Gußgrate

Die Gusgrate sind, wenn überhaupt, vor allem an den Beinen zu finden und daher gut zu entfernen. Einfach ein paar mal vorsichtig mit einer Klinge drüberziehen und das Thema sollte vom Tisch sein.

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Detailansicht - gestaltete Base
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Detailansicht – gestaltete Base

Die hübsch gestaltete Base, die beiliegt (mit ~58mm Durchmesser eine etwas ungewöhnliche Größe) ist von oben auch sehr schick anzuschauen.

Unboxing - Forest Giant - Inhalt - Base, unvollständiger Guß auf Rückseite
Unboxing – Forest Giant – Inhalt – Base, unvollständiger Guß auf Rückseite

Die Rückseite offenbarte aber einen etwas unvollständigen Guß oder Probleme mit zu hoher Schrumpfung. Im Grunde nicht schlimm, da man das ganz gut zurechtschneiden kann. Dabei hat sich auf der Oberseite aber auch etwas die äußere Schichte des Baserandes gelöst (leider kein Bild)…
Naja, soll mir egal sein, da ich sie eh nicht verwenden will.
Genrell aber etwas, wo Nacharbeiten lohnen würde.

Gebaut Figur, Vergleich und Fazit

Unboxing - Forest Giant - fertig gebaut
Unboxing – Forest Giant – fertig gebaut

Was kann man abschließend sagen?
Auf jeden Fall eine schöne Figur und wenn man von dieser auf die anderen Nemesis-Figuren schließen kann, dann lohnt es sich durchaus diese Produkte im Blick zu behalten. Läuft ja auch gerade wieder ein Kickstarter von Zenit.
Die Zinnfiguren für ihr anderes System „Kensei“ könne sich definitv auch sehen lassen. Da habe ich gleich noch zwei mitgekauft. Aber auch die werden eher zweckentfremdet. ;)

Unboxing - Forest Giant - Vergleich mit Fjell Gangr
Unboxing – Forest Giant – Vergleich mit Fjell Gangr

Zum Fjell Gangr passt er – wie erhofft – auch ganz gut und selbst mit seinem durchaus großen Ausfallschritt ist durch ein klein Wenig geschickten Basebau auch auf 50mm unterzubringen. ;)
Mmh, könnte ich doch eventuell am verlängerten Wochenende angehen? Auf er anderen Seite muss ich Freitag arbeiten…
Naja, wird schon schief gehen.

Jetzt schau ich aber erstmal weiter, wie die Spanier (hoffentlich) aus der WM fliegen. ;)

Gruß
Peter

Advertisements

4 Kommentare zu “Ausgepackt: Forest Giant von Zenit Miniatures”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s