Blick auf die Werkbank – Juni 2014

Japp, der Juni ist tatsächlich schon vorbei und außer diesem Artikel wird von meiner Seite heute auch nicht mehr viel Hobby von statten gehen. Ich habe lecker gegessen, werde mir vielleicht gleich noch einen Scotch genehmigen und, falls ich bis dahin nicht spontan einschlafe, nachher auch noch das Achtelfinale der deutschen Mannschaft schauen.

Bis dahin aber, wie gesagt, doch noch etwas von den wirklich wichtigen Dingen: Zinnfiguren und Farbe und so weiter. ;)

Rückblick Juni 2014

Was habe ich in diesem Monat fertig oder auch nicht ganz so fertig bekommen? Trotz Steam Summer Sale wohl bemerkt. ;)
Auf jeden Fall – ausgehend von den geschriebenen Blog-Artikeln – etwas mehr als in den Monaten davor. Wirklich bewerten lässt sich das nicht, aber ich fühle mich aktuell motiviert und versuche das, so gut es mit gelingt, auch auszunutzen.
Die kürzlich überwunden Stresspunkte auf der Arbeit (konnte endlich ein paar sich lange hingezogene Aufgaben zu Ende bringen) haben bestimmt auch ihren Teil beigetragen.

Wer alle meine veröffentlichten Ergebnisse aus dem Juni 2014 in Augenschein nehmen möchte, der folgt am besten diesem Link … oder liest für die zusammengefasste Version einfach weiter. ;)

Geländebau

Eine bisher un- oder viel mehr kaum veröffentlichte Sache vielleicht vorweg: Ich habe mir zwei Hirts Arts Formen genehmigt. Für ein Geländebau-Projekt, das mir schon seit einer Weile unter den Fingernägeln brannte. Davon gibt es garantiert im nächsten oder übernächsten Monat noch mehr zu sehen.

Spaß mit Hirts Arts - Geländebau-Projekt: Industrie-Komplex
Spaß mit Hirts Arts – Geländebau-Projekt: Industrie-Komplex

Das Bauwerk steht auf einer DIN A3 Grundfläche und ist somit das größte, was ich bisher gebaut habe, und auch unabhängig davon recht mächtig (aber gar nicht schwer dank leichten Materialien).
Das darf es aber auch sein, denn es ist als zentrales Bauwerk für einen Tisch gedacht und – so mein Plan – drumherum sollen sich zahlreiche, kleinre Geländestücke tummeln. Bis dahin geht aber noch einiges an Zeit ins Land. ;)

Nachbetrachtung: Hesco-Barrikaden
Nachbetrachtung: Hesco-Barrikaden

Bleiben wir doch beim gleich beim Geländebau.
Ich habe mir die Hesco-Barrikaden (oder deren Interprätation), die ich im Mai gebaut habe, noch einmal zur Brust genommen, mit Farbe versehen und mein Fazit zu den Bauergebnissen zu Papier gebracht.
Praktisch sind sie schon, aber der Aufwand ist etwas größer, als ich mir gewünscht hatte und als es für die Massenproduktion angenehm ist.

Bemalte Figuren

Gemalt habe ich im Juni natürlich auch. Sogar um einiges mehr als im Mai.

Godslayer - SEK Nordgaard
Godslayer – SEK Nordgaard

Da wäre als erstes der Fjell Gangr meiner Nordgaard (hier als Backup der Sondereinsatzkommandos „Nordgaard“). Im Mai war er leider nicht ganz fertig geworden, aber Anfang Juni war es dann soweit. Mehr Bilder von ihm gibt es hier.

Vermutlich kriegt er auch irgendwann dieses Jahr noch einen Bruder. Dann aber von einem anderen Hersteller (Zenit Miniatures), wie hier bereits vorgestellt wurde. Der (Aus)Blick lohnt sich. ;)

Infinity - Ariadna - Foxtrot Ranger (1/5)
Infinity – Ariadna – Foxtrot Ranger (1/5)

Die meisten bemalten Figuren im Juni gab es aber von meinen Ariadna. Da wäre einmal der Foxtrot Ranger mit leichtem Granatwerfer (siehe oben) und der Zouaves Sapper mit schwerem Maschinengewehr.

Zouaves - HMG Sapper (1/7)
Zouaves – HMG Sapper (1/7)

Beides Ergebnisse, von denen ich, glaube ich, mit Recht behaupten kann, dass man einen schönen Fortschritt in meinen Bemalungen erkennen kann. Auch wenn hier und da noch kleine Fehler dabei sind. Manche sind auch einfach durch Ungeduld und/oder Müdigkeit verschuldet. ;)
Mehr Bilder von den beiden findet man hier bzw hier.

Elisijana Rotberg (1/6)
Elisijana Rotberg (1/6)

Wirklich genial geworden (diese Haare… ;) ) ist allerdings diese Dame: Elisijana Rotberg, eine der drei Schwestern aus dem Roman, den ich schon seit ein paar Jahren schreibe.
Um bei dem wieder etwas Schwung und Schreibmotivation ins Spiel zu bringen, habe ich mich übrigens entschlossen hier in nächster Zeit sukzessive überarbeitete Kapitel zu veröffentlichen. Kapitel eins hatte ich ja schon vor Monaten mal online gestellt und Kapitel zwei kam vor ein paar Tagen dazu. Ab Kapitel vier gibt es dann auch etwas über diesen Rotschopf zu lesen.

Armalion - Schwerer Ritter (2/5)
Armalion – Schwerer Ritter (2/5)

Und zum Abschlusse habe ich mir dann noch diesen alten Armalion-Ritter geschnappt. Durch die einfachen Strukturen eine angenehm entspannte Aufgabe. Trotzdem gut geworden. ;P
Mehr von ihm gibt’s natürlich auch hier im Blog.

Sonstiges

Gut, was wurde bisher nocht nicht erwähnt und was passt in keine andere Kategorie?

Nebenprojekte: Juni 2014
Nebenprojekte: Juni 2014

Zwischendurch habe ich mir einfach mal ein paar Figuren geschnappt und fröhlich vor mich hin gebastelt.
Ganz rechts haben wir das einen Oniwaban aus Von den Asiaten aus Infinity, der einfach nur seine besondere Zen-Garten Base erhalten hat.

In der Mitte eine Kensei-Miniatur: Kuge Clan Heroine. Wie auch der oben verlinkte Riese von Zenit Miniatures. Mit Kensei werde ich definitiv nicht anfangen (keine Lust auf „Rank & Fiel“ oder wie die Größe heisst), aber da ich schon länge rmit Saga liebäugele und zwischendurch ein „Saga Samurai“-Fanprojekt entdeckt habe, habe ich sie mal in die Richtung als Warlord gebaut. ^^

Ganz links gibt es dann – frisch aus Lyonesse eingetroffen – ALice Tinkerkly MK2. Und bei Wolsung (wo sie dazu gehört) bin ich dank Kickstarter zu Erweiterung und Eindruck dieser ersten auf gut Glück gekauften Miniatur ernsthaft am Grübeln, ob ich langfristig einsteigen soll.
Noch läuft der Kickstarter ja noch etwas. ;)
Schwierige Entscheidung. ^^

Das ist aber noch imemr nicht alles, was ich diesen Monat geschafft habe.

Mehr oder weniger fertiger Pokal
Mehr oder weniger fertiger Pokal

Ich habe auch noch themenfremd für das WM-Tippspiel in meiner Abteilung gebastelt und

Selbstgebauter Pinselhalter - Fertig und bestückt
Selbstgebauter Pinselhalter – Fertig und bestückt

irgendwann zwischendurch war ich das Chaos auf meinem Maltisch leid, weshalb ich „mal eben“ eben einen Pinselhalter aus Strohhalmen und Pappe gebaut habe. Kurzanleitung hier. ;)
Kürzlich wurde das auch mit ein paar neuen Pinselmodellen befüllt. Vielleicht komme ich ja dazu, in der Richtung mal ein Wenig zusammen zu schreiben?!

Nun aber genug…?
Im Grunde ja. Nur noch ein Kurzfazit.

Habe ich geschafft, was ich mir Ende Mai vorgenommen hatte?
Da ich mir – nach kleiner Schlapp von April auf Mai – nichts so ganz konkretes vorgenommen hatte, ja. Unabhängiog davon, bin ich auf jeden Fall stolz darauf, wie viel ich geschafft habe. Egal, was es effektiv war. :D

Pläne und Vorsätze für Juli 2014

OK, was soll der Juni bringen?
Wenn es nach mir ginge, Sonneenschein, aber keine drückende Hitze.

Achso, es geht ums Hobby?

Vorsätze für Juli 2014 (1/2)
Vorsätze für Juli 2014 (1/2)

Schwimmend auf der aktuellen Euphorie- und Motivationswelle hoffentlich ähnlich viel Figuren wie im so gut wie vergangenen Monat. Vor allem Infinity-Figuren, aber nicht ausschließlich (ganz rechts steht meine aktuell einzige Freebooter’s Fate Mini).

Ich will meine Ariadna noch etwas weiter voranbringen und habe mir deshalb schon mal ein paar Kandidaten herausgepickt und auf Halterungen geklebt (Holz->Leim->Kork->Leim->Base/Figur. Leim ggf durch Sekundenkleber ersetzen).
Da wären vor allem die Highlanderin mit AP HMO und Duroc, aber auch SAS Uxia, ein SpecOps und ein Dozur mit Mule-Steuerung.

Gibt aber – wie immer – auch Nebenprojekte, wie den Oniwaban, die Azura oder die kleine Piratin.
Achja, Louie (Gretchens treuer Begleiter) fällt mir gerade auch noch ein. Den habe ich ganz vergessen abzulichten. Oder verschiedene Dystopian Legions Figuren… ^^

Vorsätze für Juli 2014 (2/2)
Vorsätze für Juli 2014 (2/2)

Und dann gäbe es zum Beispiel noch diese Kandidaten, die sich aber in einem deutlich früheren Stadium befinden. Chancen haben sie trotzdem.
Neben ein par Nomands (Infinity), die ich mir zwischendurch mal erlaubt habe, wären da noch der Ninja auf dem Dach, die zwei weiter oben vorgestellten Figuren für Wolsung bzw Saga Samurai und Valerya Gromoz, eine hackende Söldnerin aus dem Infinity-Universum. Bei letzterer ist aber, trotz schon durchgeführter Grundierung, noch etwas Green Stuff Arbeit notwendig. Das Gewehr, das vor ihr liegt, will noch per Gurt an ihr befestigt werden.Oh, und fast hätte ich die Dame ganz vorne unterschladen. Das wird die dritte Schwester zum Roman. ;)

Reicht doch für Juli oder?

Schönen Abend noch.
Gruß
Peter

Advertisements

Ein Gedanke zu „Blick auf die Werkbank – Juni 2014“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s