Geländebau – Container 2.0

*händereib* Wir endlich mal wieder Zeit für etwas Geländebau (und ein kleines Tutorial). Ein wenig nostalgisch wird es auch, denn schließlich drehte sich einer der erste Artikel. die ich hier geschrieben habe, auch um Container. ;)
Heute allerdings gibt es sie in einer etwas verbesserten Form. :)

Geländebau - Container 2.0 - Grundmaterial
Geländebau – Container 2.0 – Grundmaterial

Was wird benötigt? Oder eher: Wie bin ich auf diese Variante gekommen?
Nun, beim Einkaufen bin ich irgendwann einmal an einer Packung Wellpappe zum Basteln vorbeigelaufen und dachte mir: Hey, da würde ich mir das Abpulen der einen Pappschicht sparen und viel kosten tut sie auch nicht.
Und außerdem gab es sie in verschiedenen Farben und nicht nur in Kartonbraun. Das sollte sich im weiteren Verlauf ebenfalls als Vorteil erweisen.

Was wird noch benögt?
Im Grunde das übliche: Ein Lineal, einen Bleistift und eine Schere oder ein Messer.
Außerdem noch etwas farbigen Bastelkarton. Den gab es an einem anderen Tag im gleichen Supermarkt. ;)
Achja, Kleber sollte man auch nicht vergessen. Ich empfehle Heißkleber, denn dadurch die die Container noch schneller zusammengebaut.

Schritt 1: Anzeichnen, schneiden, etc

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 1: Anzeichnen
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 1: Anzeichnen

Als erstes habe ich mit den Wellkarton geschnappt und die Ausmaße der Container angezeichnet.
Die Bögen, die ich hier habe, sind etwas größer als A4 und entsprechend bekommen ich zwei Container auf einen Bogen. Dafür zeichne ich die langen Seiten des Containers – alle vier übereinander – an. Außerdem gibt es dann noch genug Platz an der Seite, um vier kurze Seiten azuzeichen.

Welche Größe meine Container sind?
Nun, ich bin vor Kurzem bin ich über ein paar Angaben zu Containern als Tabletopgelände gestolpert. Jemand schrieb, dass normale Frachtcontainer 20 x 8 x 8 Fuß groß wären. In 1:48 Maßstab ergibt das 5 x 2 x 2 Zoll oder 12,5 x 5 x 5 Zentimeter. Also ein sehr angenehmes Maß, wenn man sich die Bewegungsreichweiten in vielen Spilen anschaut. Man könnte ich aber auch gut auf 10 x 5 x 5 Zentimeter verkürzen.

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 1: Zuschneiden
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 1: Zuschneiden

Neben dem gewellten Karton muss auch noch etwas von dem normalen Karton vorbereitet werden. Von diesem habe ich mehrere Streifen in 2cm Breite zurecht geschnitten.

Der Wellkarton darf übrigens nur teilweise geschnitten werden. Die langen Wände des Containers müssen auf ihrer langen Seite verbunden bleiben. Die kleinen Wände hingegen können und müssen vollständig ausgeschnitten werden.

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 1: Zuschneiden
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 1: Zuschneiden

Außerdem werden auch noch ein par 5x5cm-Stücke aus normaler Wellpappe oder anderer dicker Pappe benötigt. Pro Container werden zwei bis drei gebraucht.

OK, nun ist also alles geschnippelt. Also so mehr oder weniger. ;)

Schritt 2: Alles in Form bringen

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 2: Knicken
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 2: Knicken

Die farbigen Streifen aus dem festen Karton müssen der länge nach mittig geknickt werden. Ich bin dabei nicht zu genau gewesen, da sich meine dicke Pappe auch nicht so gut knicken ließ, aber selbst dann funktioniert das Ganze. ;)

Die Streifen ergeben im weiteren Bau die Kanten der Container, was auch genau der Grund ist, warum sie in diesem Beispiel eine andere Farbe als die Wellpappe haben. :)

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 2: Einschneiden
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 2: Einschneiden

Nun ist die Wellpappe an der Reihe. Die hat ja immer noch drei Marierungslinien, mit denen noch nicht gemacht wurde. Da kommt jetzt ein scharfes Messer zum Einsatz.
Ich habe vorsichtig den welligen Anteil der Pappe eingeschnitten, aber die darunterliegende, glatte Schichte intakt gelassen.

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 2: Einschneiden
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 2: Einschneiden

Das hat den angenehmen Effekt, dass ich nun die viereckige Grundform des Containers bilden kann, aber an dieser Stelle nichts kleben muss, denn die Seiten hängen ja noch von selbst zusammen.
Gerade das Zusammenkleben dieser Einzelteile kann nämlich schnell nervig werden und viel Zeit kosten.

Gut, weiter zum Kleben.

Schritt 3: Seitenwände kleben

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 3: Seitenwände kleben
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 3: Seitenwände kleben

Also fix die Klebepistole aufheizen.
Zuerst habe ich zwei Stücke der normalen Wellpappe an die Ränder geklebt, um dem zukünftigen Container eine Grundstabilität zu verleihen.

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 3: Seitenwände kleben
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 3: Seitenwände kleben

Ab da geht es Schritt für Schritt weiter. Immer ein wenig Heißkleber aufbringen und den nächsten Bereich festkleben. Vor allem muss man bedenken, dass der Heißkleber ja unter Umständen auch schnell wieder fest wird und die Klebestelle eventuell nicht so wird, wie geplant.

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 3: Seitenwände kleben
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 3: Seitenwände kleben

Wenn der Container vorher vielleicht noch etwas instabil gewirkt haben mag, dann merkt man spätestens an diesem Schritt, wie stabil er dann doch wird. ;)

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 3: Seitenwände kleben
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 3: Seitenwände kleben

Am Ende dieses Teilschrittes hat man dann solch ein Ergebnis. Falls wie bei mir die letzte Kannte nicht ganz genau abschließt, ist das nicht weiter schlimm. Das werden gleich die farbigen kannten verdecken. ;)

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 3: Seitenwände kleben
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 3: Seitenwände kleben

Es fehlen ja schließlich noch die kleinen Seiten. Die sind noch nicht wellig. Also auch hier etwas  Heißkleber aufgebracht und schnell eines der kleinerten Wellkarton-Teile aufgebracht.

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 3: Seitenwände kleben
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 3: Seitenwände kleben

Somit haben wir also jetzt „nackte“ Container. Fehlen noch die bunten Zierleisten. ;)

Schritt 4: Kanten kleben

Geländebau - Container 2.0 - Schritt 4: Kanten kleben
Geländebau – Container 2.0 – Schritt 4: Kanten kleben

Es geht also weiter mit der Heißklebepistole. Ich habe immer einen schnellen, nicht zu dicken Strich Klebemasse über die Knickkannte verteilt und dann einen der vorgefalteten Kartonstreifen aufgedrückt. Mit der Menge des Klebers sollte man wirklich etwas vorsichtig sein, denn ansonsten quillt nur alles zu den Seiten raus. Zu wenig darf es aber auch nicht sein, sonst löst sich der Karton
vielleicht wieder.
Was an Karton auf der einen Seite übersteht, wird eifnach abgeschnitten und dann ggf für die kurzen Seiten weiterverwendet.

Geländebau - Container 2.0 - Fertig
Geländebau – Container 2.0 – Fertig

Insgesamt erhält der Container durch die Aktion nicht nur noch einmal etwas mehr Stabilität, sondern, wenn man eine brauchbare Farbkombination verwendet hat, auch noch ein nettes aussehen.

Alternativ kann man ihn, da aus Pappe und Papier, natürlich auch ganz einfach anmalen. Wie hier bei dem kleineren Container, den ich mit simpler, schwarzer Acrylfarbe grundiert habe.
Ehrlich gesagt, würde ich an den linken beiden Containern aber nicht großartiges mehr machen. Höchstens noch ein Logo und ein paar Registrierungsnummern aufmalen oder so.

OK, so viel dazu. :)
Gibt’s von euch Feedback? Verbesserungsvorschläge? Bilder von nachgebauten Containern. ;)

Gruß
Peter

Advertisements

Ein Kommentar zu “Geländebau – Container 2.0”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s