Besuch der Spiel’15

Vor etwas mehr als einer Woche fanden wieder einmal die Internationalen Spieletage in Essen – oder kurz Spielemesse – statt und auch dieses Jahr habe ich mich wieder zu einem Besuch der selbigen aufgemacht. Ich habe dieses Jahr zwar bei Leibe nicht so intensiv fotografiert, wie zum Beispiel letztes Jahr, aber ein paar Eindrücke konnte ich, denke ich, dennoch für euch eventuell daheim gebliebene mitbringen. :)

Es war echt viel los auf der Spiel’15. Nicht nur im Sinne von Besuchern, sondern auch in Form von interessanten Ausstellern. Dieses Jahr habe ich mich auch nicht nur bei den Tabletop-Ausstellern nach Beute umgeschaut, sondern auch bei den Brettspielen. Schließlich habe ich Dank meines Mitte des Jahres durchgeführten Umzuges endlich den notwendigen Stauraum und ausreichend Spielfläche dafür.
In Summe hat das zu zwei großen Effekten geführt:

1. Ich hätte noch weit mehr Geld ausgeben können, wenn ich es gewollt hätte. Es waren mehr als genug interessante Gelegenheiten bzw Produkte vorhanden. Aber irgendwo muss dann doch Schluss sein. ^^

2. Mir sind hinterher wieder genügend Stände eingefallen, bei denen ich es eifnach nicht mehr geschafft habe oder nicht mehr dran gedacht habe, vorbeizuschauen. :(
Wenn es nur nicht so weit weg wäre, dass ich die Messe mit realistischem Aufwand mehr als einen Tag pro Jahr besuchen könnte.

Gut, nun also erstmal zu den Bildwerken. Geht aber unten noch weiter. ;)
Wer Lust auf mehr Bilder hat, dem empfehle ich einen Besuch bei Brückenkopf Online. Die Jungs hatten dann doch den klaren Zeitvorteil und konnten fleißig knipsen: 1234567

Wie schon geschrieben: es war viel los. :)
Doch was waren meine persönlichen Highlights?

Oh, gute Frage! :D
Hier meine Liste sortiert in der Reiehenfolge, wie sie mir einfallen:

  1. Laughing Jacks haben sich wirklich gut entwickelt. Wenn man bedenkt, dass es sie – soweit ich informiert bin – nur etwas länger als ein Jahr gibt. Ich habe sie zumindest etwas vor der Spiel’14 kennengelernt und auch dort ein wenig „beschnuppert“.
    Dieses Jahr waren sie mit richtig viel Ausstellungsmaterial da – eigenes wie zugekauftes – und haben sich gleichzeitig als Hersteller wie als Händler, den man im Auge behalten sollte, präsentiert.
    Außerdem sind es verdammt nette Damen und Herren. ;)
  2. Micro Art Studio / Wolsung
    Ich bin gar nicht so recht dazugekommen, mir die ausgestellten Gelände von MAS anzuschauen, denn die bemalten und kaufbaren Wolsung-Figuren haben mich zu sehr in ihren Bann gezogen. Mittlerweile scheinen sie alles aus dem damaligen Kickstarter vorrätig zu haben und da sind einfach eine Menge schicker Dinge dabei. Und gute Prise machen sie auch noch. ;)
    Außerdem hatten sie wieder ihre wunderbare Wolsung-Demoplatte dabei.
    Vielleicht sollte ich mir doch einfach mal die Regeln besorgen und nach und nach einen schicken Tisch aufbauen?!
  3. Steamforged Games / Guild Ball
    Auf die Firma bzw dieses Spiel hatte ich schon seit einer Weile ein Auge geworfen vor allem im Bezug auf die Messe, denn bisher gibt es keinen deutschen Onlinehändler, der ihre Figuren verkauft.
    Für eine Testspiel hat sich leider keine Zeit bzw Gelegenheit gefunden, denn der Stand konnte fast schon als überlaufen bezeichnet werden. Trotzdem konnte meine Mitreisenden und ich ein angenehmes Gespräch mit einem der Macher führen, uns jede Menge Infos zu dem Spiel holen und außerdem noch einen netten Deal herausschlagen. Gut wir haben ja auch mit drei Leuten zusammen eingekauft. ;)
  4. Helden aus Holz
    Ein relativ unscheinbarer Stand, den ich ohne meine Mitreisenden vermutlich übersehen hätte, aber zum Glück hatte unser „Späher“ zu dem Zeitpunkt (selsbt dieses Jahr erst Vater eines drolligen, kleinen Sohnes geworden) gerade seine Adleraugen eingesetzt und den Stand entdeckt.
    Es handelt sich um einen Hersteller aus Deutschland, der modular konzipierte, bewegliche Spielzeugfiguren aus Holz herstellt und verkauft. Im Grunde Aktionfiguren, die man sich selbst zusammenbauen kann; nur aus Holz eben.
    Wer also an etwas alternativem Spielzeug für seine Kinder, Neffen, Nicht oder so interessiert ist, sollte da mal vorbeischauen. Ich kenne da auf jeden Fall einen kleinen Mann, der da vielleicht etwas aus Holz zu Weihnachten bekommt. :D
    Auf den ersten Blick nicht günstig, aber – da Holz – sollte es eher von Dauer sein, als zB Billigplastik. ;)

So, und bevor wir zum Wichtigsten – der Beute – kommen, noch ein paar Worte zu dem, was ich mir leider nicht in Ruhe anschauen konnte bzw nicht daran gedacht habe. Nämlich der Stand von Warehouse Games, die mit großem Stand und einige, kleinen Demoplatten da waren, und Freebooter’s Miniatures, an denen ich nur mal schnell vorbeischlendern konnte.

OK, nun aber zur Beute. ^^

Spiel'15 - Beute Teil 1
Spiel’15 – Beute Teil 1

Obere Reihe von links nach rechts hätten wir da ein paar zusätzliche Figuren für Myth, welches ich mir vor einigen Wochen zugelegt hatte. Vor allem die „Alternate Gender Heroes“ habe ich da sehr gerne mitgenommen und es gab einen schickes Rabatt.
Winter der Toten war hart umkämpft auf der Messe; zumindest an dem Stand, an dem ich es gekauft habe, aber das ist eine Geschichte, die ich für mich behalten werde. Außerdem habe ich noch die Erweiterung für Machi Koro (lustiges, kleines Spiel für schnellen Zeitvertreib) und Evolution mitgenommen. Letzteres hatte ich schon vor einer Weile entdeckt und da es dann noch von einem Freund empfohlen wurde musste es mit. Zumindest für den Preis, für den ich es bekommen habe. ;)Außerdem darf Exploding Kittens nicht vergessen werden. War zwar ganz nach an unverschämt teuer, aber ist ein witziges, kleines Spiel. ;)

In der unteren Reihe sind schlicht und einfach vier Bücher für D&D vierte Edition zu sehen, die es bei einem der kleineren Stände für nen 5er das Stück gab. So gehören nun die Bücher zu metalischen und chromatischen Drachen zu meiner Sammlung, außerdem Adventurer’s Vault II und Underdark, aus dem ich vielleicht ein paar Ideen für Abenteuer ziehen kann.

Damit aber noch nicht genug. ;P

Spiel'15 - Beute Teil 2
Spiel’15 – Beute Teil 2

Dass ich ein paar Wolsung-Figuren eingekauft habe, hatte ich zumindest durch die Blume schon erwähnt. Welche es sind müsste ich selbst nochmal nachschauen. Von denen gibt’s hier aber hoffentlich bald mehr und in bemalt zu sehen. ;)
Außerdem habe ich noch das kleine Regelbuch der neuen Kings of War Edition mitgenommen. Zu dem Thema habe ich bald ohffentlich auch mehr zu zeigen. Dürfte aber was länger dauern.

Und dann wäre da halt noch der Großeinkauf bei Guild Ball. Da gab es für zukünstige Nerderei – Season 2 Figuren mitgerechnet – zwei Teams mit sje sechs regulären Spielern plus Maskottchen. Namentlich die Fishermen und die Buthers. Oben drauf hab ich noch das Regelbuch mitgenommen (ich mag einfach Papier in der Hand haben und es war Bestandteil eines Deals) und die Templates waren kostenloser Bonus zu dem eh schon ganz guten Deal.

Und ich bin jetzt mal wieder am meinem Mal- und Basteltisch… also wenigstens für eine Weile… in der letzten Zeit habe ich nämlich hier so wenig geschrieben, dass ich daran auch mal wieder etwas arbeiten muss. :)

Gruß
Peter

Advertisements

4 Kommentare zu “Besuch der Spiel’15”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s