Tipps & Tricks – Improvisiertes Farbregal

Vor einer Weile habe ich mir ja MDF-Farbregale von Hobby Zone gekauft, um mit denen etwas mehr Ordnung auf meine Werkbank zu bringen. Verwednet habe ich diese Regale für meine Washes, Lacke und andere Malmittel.
Für meine normalen Farben fehlten mir aber bix dato immer noch passende Regale und nach etwas Messen und vor allem Durchzählen der vorhanden Farben (… bitte nicht Fragen… -.- ) musste ich feststellen, dass ich keine Regalkombination finden konnte, die alle Anforderungen erfüllte.

Was bleibt da übrig?
Richtig: Unversallösung = selber bauen! :D
Und weil ich doch hoffe, dass ich irgendwann noch eine passende MDF-Variante finde, so einfach und günstig wie möglich.
OK… „günstig“ ist vielleich etwas stärker betont als „einfach“.

Tipps & Tricks - Improvisiertes Farbregal
Tipps & Tricks – Improvisiertes Farbregal

Wovon habe ich eigentlich immer ausreichend rumliegen?
Wellpappe. Damit müsste sich doch etwas machen lassen.

Von älteren Basteleien wusste ich allerdings, wie lästig und unangenehm es ist, genaue Formen in Wellpappe zu schneiden. Und ein Farbregal braucht ja klassischerweise jede Menge runder Aussparungen.
Mit dem Bastelmesser wollte ich die ungern ausschneiden. Geschweige denn alle einzeln aufzeichnen. Gut, dass hätte ich mit einer Art Stempelverfahren vereinfachen können. Damit hatte ich sogar angefangen, indem ich mit einer 25mm-Base an einem alten Weinkorken Kreise aus verdünnter Acrylfarbe auf die Pappe gestempelt habe.
Aber da lässt sich doch bestimmt noch etwas schickeres finden…
Ob ich wohl im Baumarkt einen passender Bohrer/Lochschneider bekomme? Ach Mist, ist ja schon nach 20:00 Uhr…
Wie war das mit dem Selberbauen? :D

Tipps & Tricks - Improvisiertes Farbregal
Tipps & Tricks – Improvisiertes Farbregal

Holzleisten habe ich immer verschiedene da und Metall eigentlich auch. Erst dachte ich, ein Rest von einer Getränkedose würde gehen, aber das Metall ist einfach zu dünn.
Zum Glück hatte ich allerdings noch etwas dickeres Metall da; müsste Aluminium sein.

Sprich, ich habe mir ein Stück Rundholz mit etwa 26cm Durchmesser abgeschnitten (Motiz an mich: nächstes Mal etwas mehr abschneiden!) und ein passendes Stück Metall aus dem größeren Blch herausgetrennt.
Am Stab konnte ich das Metall dann auch direkt vorbiegen und habe es dann erst einmal mit Sekundenkleber fixiert. Weil ich dem aber nicht ganz getraut habe, wurden noch vier Löcher vorgebohrt, in welche ich dann je einen kurzen Nagel hineingetrieben habe.
Meine Nachbarn werden sich über das Hämmern zu der Uhrzeit gefreut haben. Hatte ja schließlich erst andere Varianten ausprobiert und dann doch wieder verworfen. ;)

Tipps & Tricks - Improvisiertes Farbregal
Tipps & Tricks – Improvisiertes Farbregal

Das Blech bekam dann eine Behandlung mit einer Dreikant-Feile und in relativ überschaubarer Zeit war der selsbtgebaute Lochschneider fertig.
Zwar aus Aluminium und deshalb nicht wer weiß wie robust, doch – hoffentlich – immer noch ausreichen, um etwas Wellpappe zu bearbeiten.

Tipps & Tricks - Improvisiertes Farbregal
Tipps & Tricks – Improvisiertes Farbregal

Wo wir schon beim Thema sind: Die eine oder andere Folge einer meiner Lieblingsserien später (Ja, ich hatte zu dem Zeitpunkt des Baus noch Urlaub ;) ) war die erste PLatte geschafft. Dazu noch ein paar Seitenteile, einen Boden, eine Rückwand und ein paar Kleinteile zum Verstärken geschnitten (halb freihand, halb gemessen) und schon konnte die treue Heißkleberpistole zum Einsatz kommen.

Tipps & Tricks - Improvisiertes Farbregal
Tipps & Tricks – Improvisiertes Farbregal

Zuerst habe ich die gelöcherte Oberseite an eines der Seitenteile geklebt, dann kam die Rückwand dran und dann nach und nach die weiteren Bestandteile.
Hier auf dem Bild ist nur ein Zwischenstand zu sehen, aber jener, der am meisten über den Aufbau verrät.
Es ist wirklich keine sonderlich komplexe Konstruktion, sondern pragmatisch und simpel gehalten.

Beim Boden habe ich kurze Zeit überlegt, weitere, kleine Löcher einzubringen, um die Tropfenflaschen kopfüber im Regal lagern zu können, doch angesicht des Aufwandes habe ich mich dann doch dagegen entschieden.

Tipps & Tricks - Improvisiertes Farbregal
Tipps & Tricks – Improvisiertes Farbregal

Als Abschluss habe ich den beiden Regalen (das zweite habe ich am Folgetag gebaut, weil es doch etwas spät wurde (und ich mich am Heißkleber verbrannt hatte…)) noch eine schnelle, schwarze Bemalung verpasst und schon konnte ich meine Farben einsortieren…
Ich habe über die Zeit wirklich zu viele und teils viel zu ähnliche Farben gekauft… ^^ Naja, passiert wohl einfach.
Auf jeden Fall brauche ich jetzt lange keine mehr einkaufen.

Und was mach ich nun?
Achja, ich wollte noch ein paar Artikel vorbereiten.
…oder ich zocke doch wieder etwas. ;)

Gruß
Peter

Advertisements

2 Kommentare zu “Tipps & Tricks – Improvisiertes Farbregal”

  1. Super Idee! Ich bin noch gar nicht auf die Idee gekommen die Regale selber zu basteln und habe immer mit der Idee gespielt mir welche zu kaufen. Werde ich bestimmt mal ausprobieren :)

    1. Freut mich, dass ich dich insprieren konnte. :)
      Ich bin mittlerweile auch sehr angetan von der selbstgebauten, hölzernen Variante, die mir jemand in der Tabletop Network Gruppe bei Facebook präsentiert hat. Für die fehlt mir aber aktuell das Material und etwas Werkzeug.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s