Raubtierfütterung – American Cheesecake mit Blaubeeren

Heute mal ein bisschen etwas anderes: Schlecht belichtete Fotos…
Ach nein, die hatte ich schon das eine oder andere Mal. ;P
Nein, heute geht um eine neue Kategorie, in der ich über Leckereien und Kalorienbomben aller Art schreiben möchte, denn es wird vor allem ums Backen gehen.
Wer also hungrige Mitspieler oder Kollegen hat, der sollte hier fündig werden: in der Raubtierfütterung. :)

Eines jedoch vorweg:
Ich werde nicht zwingend genaue Rezepte geben, denn oft genug experimentiere ich ein wenig oder messe die Mengen nur grob ab. Eine Orientierung gebe ich trotzdem und somit sollte jeder die Chance haben, zu einem essbaren Ergebnis zu kommen.
Und gibt es nicht überall diesen einen Kollegen, der alles isst, solange es umsonst ist. ;P

Raubtierfütterung - American Cheesecake
Raubtierfütterung – American Cheesecake

Um Käsekuchen soll es heute gehen und weil er nicht wie Mamas guter alter Käsekuchen auf Quark, sondern auf Frischkäse basiert, ist es – soweit ich es kennengerlernt habe – ein höchst patriotischer, amerikanischer Käsekuchen; nur ohne fruktosereiches Maissirup. >:D

Der Boden ist denkbar einfach und schnell gemacht (so wie eigentlich auch der Rest des Kuchens). Außerdem bietet er eine gute Chance, um etwas Frust abzubauen.
Man nehme etwa 150g Butterkekse (oder 160, denn das sind vier von fünf Stapel einer gängigen Packung Butterkekse), packe sie in einem Gefrierbeutel oder ein anderes Behältnis und prügele mit einem Nudelholz oder einer leeren Glaseflasche oder so solange auf die Tüte ein, bis die Kekse ausreichend zerkrümelt sind. Gerne auch etwas feiner als oben auf dem Bild.

Also Kinder (und Männer), wenn Mama/Frau/Freundin in der Küche auf einer Tüte Kekse herumprügelt, dann
1) wart ihr vermutlich unartig
2) gibt es später am Tag lecker Kuchen :)
Ich nehme übrigens gerne Vollkornbutterkekse, damit ich mir ein gutes Gewissen einreden kann; ist ja schließlich Vollkorn und Vollkorn ist IMMER gesund. ;P

Raubtierfütterung - American Cheesecake
Raubtierfütterung – American Cheesecake

Zu diesen Kekskrümeln kommen dann ungefähr 70g geschmolzene Butter (gerne auch etwas mehr), eine gutes Portion Backkakao, eine Messerspitze Zimt (im Dezember auch gerne zwei) und etwa 20g Zucker. Die Masse muss gründlich vermengt werden (Löffel reicht) und wird dann nach gusto in der vorher gebutterten Form verteilt. Ich drücke sie dabei auch gerne etwas den Rand hinauf, was gleichzeitig bedeutet, dass man eine feste Form benötigt, denn eine Silikonform gibt zu sehr nach; meine zumindest. ;)

Raubtierfütterung - American Cheesecake
Raubtierfütterung – American Cheesecake

Der Boden wäre somit fertig und es kann an die Füllung gehen. Dafür habe ich etwa 700g Frischkäse mit vier Eiern, 175g Zucker, etwas Mehl (30g), etwas Milch (60ml), Vanillezucker (zwei Päckchen) und etwas Vanilleextrakt (kann man auch weglassen) miteinander vermengt.
Auch hier ist nicht zwingend ein elektrisches Rührgerät (altdeutsch: Mixer) benötigt. Ein Löffel oder ein Schneebesen tun es genauso.

Raubtierfütterung - American Cheesecake
Raubtierfütterung – American Cheesecake

Weil ich etwas experimentierfreudig war und auch was fruchitges einbringen wollte, habe ich noch ein paar eingelegt Blaubeeren auf dem Boden verteilt.
Erst hatte ich geplant, die Beeren in die Füllung zu rühren, doch dann dachte ich mir, dass sie sich dann ungünstig verteilen; also die Idee sie auf dem Boden zu verteilen. Am Ende hat sich herausgesellt, dass sich sich auch dann wild in der Masse verteilen, also wars wurscht. :)

Raubtierfütterung - American Cheesecake
Raubtierfütterung – American Cheesecake

Dann kommt das Kleinod für etwa eine Stunde bei ungefähr 170° Celsius in den Backofen. Wie lange er wirklich benötigt, hängt von der Dicke ab und davon welchen Bräunungsgrad man erreichen möchte. Ich habe das hier gezeigte Exemplar auf jeden Fall 10-15 Minuten länger dringelassen. Habe es nicht bereut.
Danach den Kuchen abkühlen lassen und, falls er nicht sofort verzehrt werden soll, dann solange im Kühlschrank kaltstellen.

Und geschmeckt hat er auch. :)
Zumindest haben meine Kollegen in bis auf den letzten Bissen verputzt und hatten nur Lob auf der Zunge. Also nachdem der Kuchen heruntergeschluckt war. ;P

Schließen wir mit eier kurzen Kategorisierung ab:
Schwierigkeitsgrad: Einfach
Zeitaufwand: circa 1/2 Stunde + 1h Backzeit
Kalorien: Es ist ein Kuchen! ;P

Viel Spaß beim Nachbacken. :)

Gruß
Peter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s