Diorama „Geisha“

Vor Kurzem stand die Geburtstagsfeier einer Freundin an und das gab mir die Gelegenheit die Smog Riders Figur, die ich eh schon vor einer ganzen Weile für sie gekauft hatte, in Form eines Dioramas in Szene zu setzen.
Bei der angedachten Figur handelte es sich um „Reiko Takeda“ von Scale 75 und für das Diorama war eigentlich von Anfang an klar, dass es etwas „Bonsai-artiges“ wird.

Dieses Mal habe ich sogar ein paar Bilder, welche die Entstehung zeigen. ;)

Wie bin ich vorgegangen?
Ich habe mir Holzreste (Stichwort IKEA ;) ) geschnappt, eine Drahtarmatur für einen krüppeligen Baum gebaut und danach vor allem Milliput sein Werk tun lassen.
Den Draht für den Baum habe ich allerdings erst einmal mit einer Mischung aus Vallejo Putty und Natron eingestrichen. Das Natron, um etwas Volumen und eine baumartige, knubbelige Struktur zu erhalten. Weil mit das aber noch nicht reichte, gab es danach noch eine Kur mit Milliput-Milch.
Den Felsen und die Gehwegplatten habe ich ebenfalls aus Milliput geformt. Die Inspiration für letztere stammt von einem Nutzer aus dem Bushido-Forum, doch den Link habe ich leider nicht mehr zur greifbar. Hatte ihn selbst nur aus zweiter Hand. ;)
Vielleicht mache ich einfach mal ein eigenes Tutorial dazu. :)

OK, schauen wir uns aber nun mal die fertigen Ergebnisse an.

Diorama
Diorama „Geisha“

Werfen wir zuerst einmal einen Blick auf die bemalte Figur so ganz ohne Baum, damit man auch noch alles im vollen Licht sehen kann.

Diorama
Diorama „Geisha“

Den pinkfarbenen Kimono musste ich mir einfach erlauben; da habe ich mich von einer simplen Google-Bildersuche inspirieren lassen. Außerdem bildet es einen schönen Kontrast zum kräftigen Grün des Baumes und die grüne Schleife wieder zum Kimono selbst.
Beides habe ich abgewandelter Form auch wieder bei dem Haarreif und bei den Perlen aufgegriffen.
Mit dem NMM der Shuriken bin ich nicht ganz zufrieden, aber es erfüllt seinen Zwek. Im Gegensatz zur Studiobemalung habe ich den Fächer einfach mal zu anderem Material erklärt. ;)
Ach und das Gesicht mit der Schminke sind auch gut geworden. ^^

Mit den Haaren war ich zu diesem Zeitpunkt nicht ganz zufrieden. Mit etwas Feedback und einer Mütze voll Schlaf konnte aber die Lösung – eine Lasur aus „Sotek Green“ von GW und „Dark Prussian Blue“ von Vallejo – gefunden werden. Das Ergebnis sieht man auf den folgenden Bildern, die ich danach noch einmal neu gemacht hatte.

Die Bemalung des Baumstammes hat mich einiges an Kummer gekostet. Lange wollte sich die Farbe nicht wie gewünscht entwickeln, dann passte wieder der Kontrast zu den umliegenden Bereichen nicht. Da hieß es weiterprobieren, bis es irgendwann gepasst hat. Beteiligt daran waren reichlich Washes und andere Mittel. ^^
Der Rest der Base war da wirklich harmlos und hat brav mitgespielt. Auch die Begrünung des Bodens war kein Akt. Die Begrünung der Baumkrone hingegen war ein mittleres Abenteuer und hat vor allem ewig zum Trocknen gebraucht. Da kam es mir dann fast recht, dass ich die Geburtstagsfeier aufgrund einer Erkältung absagen musste. Das Diorama wäre nämlich niemals pünktlich fertig geworden und eilig zu Ende bringen wollte ich es auch nicht – soweit das überhaupt realistisch war – denn dann hätte es nicht die von mir gewünschte Qualität erreicht.

So hat sich das Expertiment „Baumkrone“ am Ende zu einem recht massiven Block aus viel gekauftem, gefärbtem Schaumstoff-Flock (Eisenbahnfachhandel) mit einem Schaumstoffkern aus Blisterschwammresten entwickelt. Da muss ich mal schauen, was ich beim nächsten Mal optimieren kann.

Im Nachhinein kann ich sagen, dass ich viel gelernt habe und dass das Ergebnis zwar ein paar Macken hat, aber durchaus sein Ziel erfüllt hat.
Auf zum nächsten Projekt also. Da müsste doch noch irgendwas angefangenes herumliegen. ^^

Gruß
Peter

Advertisements

3 Kommentare zu „Diorama „Geisha““

  1. Ich finde die Miniatur sehr gelungen. Gerade das Kleid mit den Freehands gefällt mir ausgesprochen gut. Das Laub könnte vielleicht etwas lichter sein. Im Moment lenkt es etwas von der Mini ab. Dennoch ein wunderbares Diorama.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s