Kurztipp: Verpackungsreste als Palette

Immer wieder bekomme ich Plastikverpackungen in die Finger, bei denen mir direkt einfällt, dass man sie doch ganz gut zweckentfremden statt wegwerfen könnte.
Sicher sollte man das nicht übertreiben und wirklich alles aufheben, aber aus meiner Sicht lohnt es sich, die guten herauszupicken.

Kurztipp: Verpackungsreste als Palette
Kurztipp: Verpackungsreste als Palette

Wie zum Beispiel dieses Stück Plastik, welches übrig bleib, nachdem ich die Packung von Ferreros „Unsere Besten“ (Danke nochmal an die Verwandtschaft für das Geburtstagsgeschenk :) ) vernichtet hatte.
Leider lässt es sich nicht besser auf einem Foto ablichten. Die Verpackung hat sechs runde Aussparungen, in denen sich früher Rochers befanden, und zehn rechteckige, die ehemals einige Ferrero Küsschen beheimatet haben. Also eine schöne Anzahl und Kombination von kleinen Behältern, um Washes oder andere Dinge, die sich nicht so gut mit der Nasspalette vertragen, aufzubewahren oder anzumischen.
Ich habe auf jeden Fall immer gerne mal solche Behältnisse da. Nicht nur für Farbe, sondern auch für Kleber…. aber der Großteil geht zum Glück weiterhin in den gelben Sack. ;)

Gruß
Peter

Advertisements

2 Kommentare zu „Kurztipp: Verpackungsreste als Palette“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s