Projekt „Männerhöhle“ – Disney Infinity

Momentan bin ich ein wenig auf dem Deko-Tripp und wenn ich mir schon Staubfänger in die Wohnung hole, dann müssen sie wenigstens auch schön geekig oder nerdig sein. ;P
Da sind mir – eigentlich schon vor etwas längerer Zeit – die Figuren von DIsney’s Infinity über den Weg gelaufen. Bisher waren mir die aber zu teuer, um sie mir einfach ins Regal zu stellen, doch da das „Spiel“ bereits auf einigen Plattformen eingestellt wurde und Anfang 2017 auch auf den restlichen Plattformen eingestellt wird, gibt es sie in vielen Geschäften mittlerweile mit saftigem Rabatt. In mindestens einem Fall habe ich sie sogar für unter vier Euro gesehen.
Da konnte ich dann nicht anders. ;)

Den Hulk Buster hatte ich mir schon vor längerer Zeit zugelegt, mit der Idee ihn neu bzw überhaupt zu bemalen. Preislich lag er damals schon bei dem Wert, den ich jetzt für seinen neuen Freund den Hulk bezahlt habe. Im übrigen die teuersten und auch größten Figuren im hier vorgestellten Sortiment.

Man kann den Stil der Figuren – vor allem den extrem comicartigen des Hulk – mögen oder nicht, aber mir gefällt er irgendwie; auch bei den noch folgenden Figuren.

Weiter geht’s mit der Skywalker-Familie. Luke und Leia waren Teil eines Sets, während ich Darth Vader separat dazukaufen musste.
Wieder alle in dem erwähnten Comic-Stil und wieder mag ich ihn sehr. Auch die Posen gefallen mir.

Das Material der Figuren ist übrigens ein mehrfarbiger, mittelweicher Kunststoff (vermutlich irgendein PVC) und wirklich bemalt sind nur die wenigsten Elemente. Schön ist auch, dass Vaders Helm glänzend hergestellt wurde. Noch besser wäre etwas Glanz an den entsprechenden Streifen der weiteren Rüstung gewesen, aber das dürfte sich mit dem (günstigen) Herstellungsprozess gebissen haben.

Auf zu den Klonkriegen. :)
Ich mag ganz besonders Ahsoka Tano und müsste ehrlich nochmal Star Wars: Rebels herauskramen, um zu prüfen, ob sie mehr nach jenem Design kommt oder doch nach ihren jüngeren Jahren aus Clone Wars.
Und zum Glück sieht Anakin in dieser Iteration nicht so bubyhaft aus, wie er in Episode II und III herüberkommt. :)

OK, eine kurze Recherche deutet auf Clone Wars Staffel drei für Ahsokas Aussehen hin. ;)

Und schon sind wir bei Episode VII. :)
Eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzige, gute Figur, die ich bisher von Rey gefunden habe. Die große, zusammenbaubare Variante von LEGO ist nämlich richtig, richtig schaurig. ^^
OK, bei wirklich teuren Deko-Figuren habe ich mich dann auch noch nicht umgeschaut.
Noch mehr hätte ich mich über eine Variante mit Lichtschwert und in der Kleidung vom Ende der Episode VII gefreut. Leider wird es die in diesem Stil wohl auch nie geben, da Disney’s Infinity ja eben so gut wie tot ist.

Finn ist auch nicht schlecht, aber jetzt nich grandios oder überragend. „Solide“ würde ich ihn nennen.
Vielleicht liegt das auch daran, dass sich sein Charakter im Film noch etwas finden muss. Finde ich zumindest.

Auf zu zwei weiteren Klassikern, die mal sehr anders interpretiert wurden.
Ja, Han Solo ist hier kein Harrison Ford und Chewbacca wirkt eher knuffig als wild, aber… Nein, eigentlich war Chewie auf seine eigene, besondere Weise schon immer knuffig… und wild! ;P
Sie haben auf jeden Fall beide ihren Charme und bringen trotz des besonderen Stils ihre Charakterzüge rüber.

Und zu guter Letzt habe ich da noch Sabine Wren aus „Rebels“ und die „Zusatzdinger“ aus den drei Sets, aus welchen ein Teil der gezeigten Figuren stammt.

Sabine ist einer der interessanteren (optisches Design wie Persönlichkeit) Charaktere aus „Rebels“, die irgendwie mitmusste. Ihr speziell modifizierter (=bunt bemalter) Tie-Fighter wurde auch gerade für das X-Wing Miniaturenspiel angekündigt. Ich bin gespannt, wo es mit ihr in den weiteren Staffeln der Serie hingeht. Auf jeden Fall sit sie mal etwas anderes zu den vielen Jedi und Sith. ;)

Was ich mit den „Zusatzdingern“ anfangen soll, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht werde ich sie bemalen, denn so halbtransparent machen sie nicht viel her. Todesstern, Storntrooper-Helm und Rebellionswappen mit Lichtschwertern sind jetzt keine so undekorativen Objekte. ;)

Bleibt noch die Frage, was ich mit den durchsichtigen Plastikbases unter den Figuren mache. Die sind nämlich eigentlich nur dafür da, den RFID-Chip unter jeder Figur an Ort und Stelle zu halten und die passende, physische Schnittstelle zum „Anschließen“ der Figur zu liefern.
Beim Hulk Buster hat er sich schon nach etwas Zubbeln abgelöst. Vielleicht versuche ich ihn dann auch bei den anderem FIguren abzulösen. Für meine Zwecke ist er ja definitiv unnütz.

So, fast genug dem inneren Kind gefrönt.
Ich muss mal schauen, ob ich mir noch weitere Figuren hole, solange es sie noch gibt. Captain America steht zum Beispiel noch auf meiner Liste, aber der war etwas teuer. Kylo Ren und Poe Dameron sind auch nicht schlecht. Danach sollte dann aber genug sein. ;)

Schönen Abend noch.
Peter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s