Auf, auf und davon! – Ein Diorama-Projekt

Es ist mal wieder Zeit für ein kleines Diorama-Projekt, denn ich… schulde da noch jemandem ein Geburtstagsgeschenk… schon beinahe ein Jahr.
Aber zu meiner Entschuldigung sei gesagt, es war ein ereignisreiches Jahr. :)

Mit dem Bau habe ich schon vor einer Weile angefangen und dass die Basis eine wieder Figur von Scale75 wird, war sogar schon klar, bevor ich umgezogen bin.
Erst hate ich eine Stück Industrieruine als Startplattform um Sinn, doch dann dachte ich mir, warum nicht mal etwas ganz anderes probieren. Also schnell ein paar Korkreste geschnappt und auf den Holzsockel einen kleinen Berg als Füllung gebaut. Auf dem als Grundlage ging es dann mit tonbasierter Modelliermasse weiter. mit welcher ich erst einmal grobe „Wolken“ geformt habe.

Als ich vor ein paar Tagen die „Wolken“ dann verfeinert habe, stellte sich diese leicht auf Geiz basierende Entscheidung als eine wirklich gut heraus. Erst hatte ich versucht die Wölbungen mit Schmirgelpapier und Bastelklinge zu glätten, doch alle Kannten konnte ich so nicht heruasbekommen.
Diese Modelliermasse lässt sich aber mit Wasser, auch wenn sie schon ausgetrocknet ist, wieder etwas aufweichen und dann war es nur eine Frage der Bearbeitung mit einem harten Pinsel und einer alten Zahnbürste um fast alle Kanten weich zu bekommen. :)

2017-07-04_auf_auf_und_davon_05
Grundiert und mit weißer Wolke

Als alles getrocknet war, konnte ich mit den ersten Bemalschritten loslegen. Zuerst gab es für das ganze Diorama eine hellgraue Grundierung und danach drei bzw vier Schichten dünnes Weiß. Drei ist der Stand vom Bild, doch bevor ich weitergemacht habe, musste doch noch eine vierte Schicht drauf.

Nach ausreichender Trocknungszeit konnte das große Geschmiere losgehen. Ich habe auch kurz überlegt Nass in Nass zu malen, doch um das richtig fertig zu bekommen, war es an dem Abend doch etwas spät.

Mein Grundansatz war es dem reinen Weiß mit einem Haufen richtig dünner Lasuren die fehlenden Schatten zu verpassen und soweit es notwendig ist werde ich in der Folge noch einmal mit verdünntem Weiß aufräumen.
Doch damit geht es beim nächsten Mal weiter. Für heute ist erstmal genug getan. :)

Gruß
Peter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s