Ziemlich kurze Kurzgeschichte

Für heute Abend habe ich einen nicht ganz fehlerfreien Text von 2010 herausgesucht, den ich letztes Jahr irgendwann einer kleinen Überarbeitung unterzogen habe.
Beim Drüberlesen musste ich leider feststellen, dass hier und da ein Wort fehlt oder eines zu viel ist, aber der Inhalt sollte trotzdem verständlich sein. Außerdem bin ich grad etwas zu müde und zu faul, um ihn zu korrigieren. ;)

Der Text ist ursprünglich als Aufmunterung für eine aus Innsbruck stammende Dame entstanden.
Viel spaß beim Lesen. :)

Link: Befreiung 2012

Nachtrag in eigener Sache:

Immer öfter sehe ich in der Statistik des Blogs, dass Google Personen hierher leitet, wenn sie nach „kurzen Kurzgeschichten“ suchen.
Ich kann all diesen Besuchern nur empfehlen, auch einen Blick auf meine anderen Kurzgeschichten zu werfen. Die sind auch nicht viel änger und meistens deutlich besser, als das recht alte und etwas melancholische Werk, das in diesem Artikel verlinkt ist. :)

Gruß
Peter

Space Marines!

Und weil es so schön ist noch ein par Bilder meiner bisherigen Space Marine Bemalungen.
Wer mit mir bei Facebook befreundet ist, sollte sie eigentlich schon alle kennen, aber was soll’s. ;)

Das Farbschema ist meine eigene Kreation, welche an die Space Wolves bzw Ultramarines angelehnt ist.
Aktueller Arbeitstitel: Suncaller (wg der achstrahligen Sonne, welche im Übrigen eine Anspielung auf das Königreich Ovenstede ist ;P )
Mal schauen, evtl gibt es bei Zeiten mal etwas Hintergrund zu dem Chapter…

Kurzgeschichte – Jericho

Der erste Leckerbissen.
Entstanden ist die Geschichte in ihrer Rohform schon vor einigen Jahren und 2012, als ich mich etwas intensiver mit dem Handwerk des Schreibens beschäftigt habe, wurde sie überarbeitet und hat ihren Feinschliff erhalten.
Inspiration für diese Geschichte lieferten unter anderem Warhammer 40k und das Rollenspiel »Engel« von »Feder & Schwert«.

Viel Spaß beim Lesen. :)

[SciFi] Kurzgeschichte – Jericho

Nachtrag:
Beim ersten Hochladen war das PDF beschädigt, aber jetzt scheint es OK zu sein.
Falls doch jemand Probleme hat, einfach einen entsprechenden Kommentar hinterlasen.

Herzlich willkommen Besucher

Nun, worum dreht es sich bei dem hier, was du gerade entdeckt hast, und was zum Henker will der Ersteller damit bezwecken? Ich möchte diese Plattform nutzen, um dir, lieber Besucher, meine Kreationen vorstellen, die hin und wieder in meinem Kopf entstehen, aus ihm herauskriechen, durch meine Hände manifestiert werden und ansonsten einfach im Nichts versickern würden. Wie schade wäre es, wenn sie der Welt verborgen blieben und einfach irgendwo verstauben würden, nicht war? :)
Bei diesen Kreationen dreht es sich um ganz unterschiedliche Dinge. Von kurzen und nicht ganz so kurzen Geschichten, über die Fantasywelt »Königreich Ovenstede«; die ich seit mehr als zehn Jahren entwickele bis zu – seit neusten – bemalte bzw umgebaute Tabletop-Miniaturen und dazugehöriges Gelände ist alles dabei und ich baue darauf, dass ein klein wenig Feedback die nötige Motivation bringt, um mehr und mehr zu erschaffen. ;) Seit einigen Monaten arbeite ich sogar an einer Geschichte, die lang genug ist, um vielleicht einmal einen oder mehrere echte Romane zu füllen., und vielleicht wird sich auch noch das eine oder andere, weitere Thema finden. ;)

Aber wer ist dieser komische Kerl, der dich gerade zuschwafelt und versucht möglichst lange auf dieser Seite zu halten?
Mein Name ist Peter. Ich stamme ursprünglich aus OWL, aber seit ein paar Jahren hat es mich beruflich bedingt nach Mittelfranken verschlagen. Seit etwa 20 Jahren beschäftige ich mich mit unterschiedlichsten PnP-Rollenspielen, egal ob Fantasy oder SciFi. Infiziert wurde ich mit diesem Virus aber wohl schon früher zB durch Fernsehserien wie Star Trek: TNG (damals noch auf ZDF) oder »Klassiker« wie Moon 44. Mein erster Star Wars Konsum war, soweit ich mich erinnern kann, erst Jahre später, aber auch gegen diesen Effekt war ich machtlos. ;)
Heute ist der Konsum um einiges vielgestaltiger und zu einem nicht zu kleinen Anteil bin ich US-Serien wie Bones, Dr House, Big Bang Theory etc verfallen und habe außerdem viele, viele Stunden in unterschiedlichen MMOs hinter mir. Zu viele, wenn ich etwas zurückdenke.
Meiner eigentlichen Sucht bin ich aber treu geblieben oder viel mehr wieder geworden. Während ich früher eher schlicht zu faul war, mich in hunderte Quellenbücher von DSA, DnD, Shadowrun und mehr einzulesen und mir stattdessen lieber eigene Welten ausgedacht und Landkarten etc dafür gezeichnet habe, hängt mein Herz heute vor allem am Königreich Ovenstede und ein paar anderen , weniger ausgearbeiteten Ideen. Außerdem brachte wohl das voranschreitende Alter eine gewisse Ruhe und entschlossenheit mit sich, um statt unzähliger nur angefangener Projekte auch endlich einmal einzelne Dinge zu Ende zu bringen. Daher wohl auch die Hartnäckigkeit immer weiter an meinem potentiellen Buch zu schreiben. Zu viele interessante Kreationen sind über die Jahre einfach im Müll verschwunden, aber es gibt noch immer so manche, die irgendwann beim aufräumen wieder auftaucht. ;)

Wenn du also Interesse an der großen Welt der Phantasie hast und hin und wieder gerne die eine oder andere Geschichte lesen möchtest oder vielleicht schlicht für ein paar Anregungen zum Thema Tabletop zu begeistern bist, schau hin und wieder hier vorbei und hinterlasse gerne deine Meinung. Nur eine Bitte: Niemand mag Trolle oder Nörgler. Ernst gemeinte, konstruktive Kritik ist jedoch gerne willkommen.
Vielen Dank … und hoffentlich viel Spaß beim Lesen und Schauen.

Gruß
Peter

Kurzgeschichten, Pen&Paper-Anekdoten, Tabletop-Modeling, -bemalung, -geländebau und vieles mehr gegen akute Langeweile nach Feierabend.