Schlagwort-Archive: Magnete

Ein kleiner Umbau – Infinity – Anaconda Squad (Teil 1)

„Was zum Teufel ist das!?“
„Anacondahaut.“
„Es gibt hier Schlangen, die so fett sind!?“
– Anaconda (Film) –

Ich habe mir gedacht, wenn ich schon mit Erkältung zu Hause sitze und nicht schlafen kann, kann ich auch etwas an meinen Figuren basteln.
In diesem Fall eine meinem jüngsten Neuzugang für Infinity: Dem Anaconda T.A.G. Squad der Söldner-Fraktion in der Human Sphere.

Original-Darstellung des Anaconda Squad
Original-Darstellung des Anaconda Squad

Was ist denn ein T.A.G.?
T.A.G. bedeutet „Tactical Armoured Gear“ und ist im Grunde nichts anderes, als ein hochmoderner, gut gepanzerter und meist schwer bewaffneter Kampfanzug. Infinitys Kreuzung aus Infanterie und Panzer könnte man sagen. Und während alle anderes Fraktionen zumindest einen TAG in ihrem Fundus haben, muss Ariadna ganz ohne auskommen.
Es sei denn, man spielt die Sektorliste der Franzosen, denn die haben nicht nur Zugriff auf einen Hacker der Nomaden, sondern auch auf diesen Söldner-TAG.
Somit sollte sich mein Kauf sehr einfach erklären. ;)

Die Box dieses TAG kommt mit zwei Modellen daher: Dem eigentlichen TAG und seiner Pilotin, die man verwenden kann, wenn sie nach Ausschalten ihres Anzuges erfolgreich den Schleudersitz benutzt hat.
Leider wird mit dem TAG aber nicht die hübsche Hauptwaffe geliefert, die er in den Designartworks hatte und die in kleiner Form zumindest bei der Pilotin dabei ist. Stattdessen schwingt er nur ein Messer, dass in etwa so lang ist, wie ein ausgewachsener Mensch. ^^

Doch für so etwas sind doch Kreativität und Umbauwillen da oder nicht?
Also habe ich mich von den Ideen einiger Leute inspirieren und mich auch selbst ein wenig umgeschaut, was es denn vielleicht an fertigen Waffen in passender GRöße und stimmigem Design gibt.

Anaconda TAG mit "Typhoon"
Anaconda TAG mit „Typhoon“

Dabei bin ich auf die „Typhoon“ MK3 Gatling Gun von Hitech Miniatures gestoßen. Die hat zwar nicht das „Gewehrdesign“, die sonstigen Bewaffnungen der Infinity TAGs, aber ehrlich gesagt, störte mich das bisher eh wein wenig.
Nichts dass ich die originalen Designs nicht gut finde, aber irgendwie haben die dicken Geschütze mit extrem hoher Kadenz wie Gatlings, Vulcan oder wie sie noch heißen gefehlt. Die passen halt nicht an den normalen Fußsoldaten, aber eben sehr gut an einen „Panzer auf zwei Beinen“. ;)

Gekürzte Typhonn MK3
Gekürzte Typhonn MK3

Weil die „Typhoon“ aber nicht für Infinity, sondern eher für WH40K designed ist, lässt es sich nicht vermeiden, einige Modifikationen an ihr vorzunehmen.
Zum Beispiel habe ich die am Lauf um ein paar Milimeter und hinten um fast einen ganzen Zentimeter (der runde Anteil) gekürzt.
Ich finde, so passt sie schon viel besser ins Bild. Ein kleiner Umbau – Infinity – Anaconda Squad (Teil 1) weiterlesen

Advertisements

Magnete im Einsatz – Panzerkommandant befestigen

2013-11-24 Panzerkommandant magnetisieren 00

„Drive me closer! I want to hit them with my sword!“
Typischer Witz auf Kosten der Panzerkommandanten der Imperialen Armee
(WH40K)

Magnete? Hatten wir das Thema nicht vor kurzem erst? ;) Nein, Scherz bei Seite. Die Dinger sind einfach zu flexibel einsetzbar, um nicht lauter Unfug mit ihnen an zu stellen.
Dieses Beispiel kann vielleicht sogar auf die Panzer anderer Armeen bei 40K (oder sogar noch anderen Systemen) angewendet werden, aber um das mit Sicherheit sagen zu können, fehlen mir die entsprechenden Kenntnisse der besagten, anderen Armeen.

Vor einiger Zeit habe ich meinen Tau-Panzerkommandanten bemalt und seitdem flog der mehr oder weniger in meiner Vitrine rum, weil ich bei meinem bisherigen Hammerhead-Panzer die Einstiegsluke leider fest geklebt hatte.
Da ich die Tage aber einen zwieten zusammengebaut habe, konnte ich mich nun mal an eine gescheite Befestigung machen.

Tau Panzerkommandant befestigen - Einstiegsluke
Tau Panzerkommandant befestigen – Einstiegsluke

Die Befestigung ist denkbar einfach. Ich habe an passender Stelle in die – nun vernünftig verklebte – Luke ein Loch mit 2mm Durchmesser gebohrt und dann einen 2mm x 2mm Neodymmagneten hinein geklebt.
Der nächste Schritt war etwas kniffeliger oder zumindest frimeliger.

Tau Panzerkommandant befestigen - Fernschlag / Longstrike
Tau Panzerkommandant befestigen – Fernschlag / Longstrike

Ganz vorsichtig mit dem 2mm-Bohrer ein Loch in einen der eh schon nicht unbedingt stabilen Füße meines Panzerkommandanten „Fernschlag“ gebohrt und ebenfalls einen Magneten hinein geklebt. In diesem Fall habe ich einen 2mm x 1mm Magneten verwendet. Ich hätte mich aber auch nicht wirklich getraut ein noch tieferes Loch in das etwas fragile Resin hinein zu bohren.

Und mehr ist es dann nicht.

Fernschlag / Longstrike - Dank Magneten fest an Ort und Stelle
Fernschlag / Longstrike – Dank Magneten fest an Ort und Stelle

Wenn man jetzt die kleine „Fernschlag“-Figur in die Öffnung steckt, rutscht sie schon fast von selbst an Ort und Stelle. Er wackelt zwar noch immer etwas hin und her, aber so sollte sicher gestellt sein, dass er nicht unkontrolliert in der Gegend herumfliegt, wenn man mal den Panzer bewegt oder so.

Mal schauen. Vielleicht kriege ich heute noch einen weiteren Artikel zusammen. Dann aber ohne Magnete. ;)

Gruß
Peter

Magnete im Einsatz – Panzer der Tau

2013-11-24 Tau Panzer magentisieren 00

Neodymmagnete sind, finde ich auf jeden Fall, fürs Tabeltop eine feine Sache.  Mit ihnen kann man seine Figuren und Fahrzeuge wunderbar modularisieren und dabei im besten Fall ’nen Haufen Geld sparen (, welches man natürlich in weitere Figuren investiert. ;P ).
Das Sternenreich der Tau bietet mit seinen Kampfanzügen etc im Bereich Warhammer 40.000 vielleicht die schönsten Optionen von allen. Schon die Regeln flüstern einem „modular“ zu, wenn man sie liest.

Bei den Kampfanzügen sind es vor allem die Waffen, die ich mit Magneten versehe, denn, auch wenn es in meinem kleinen Spielerkreis nicht erforderlich wäre, ich bevorzuge es dann doch optisch das auf zu stellen, was ich auch spiele Stichwort: (WYSIWYG = What you see is what you get).Heute hingegen will ich mit ein paar schnellen Bildern und hoffentlich kurzen Worten zeigen, wofür ich die kleinen Magnete bei meinen Tau-Panzern verwende.

Hammerhai (Hammerhead) / Dornenhai (Skyray) - Front
Hammerhai (Hammerhead) / Dornenhai (Skyray) – Front

Egal ob der Hammerhai-Panzer (Hammerhead) mit dem großen Massenbeschleuniger bzw Ionenkanone, der Dornenhai (Skyray) mit Lenkraketen oder der Teufelsrochen (Devilfish) Truppentransportpanzer alle Modelle der Tau verwenden das gleiche Grundchasis. Die Unterschiede kommen erst bei der Prmärbewaffung (Turm) und Sekundärbewaffnung (Front bzw Drohnen) Tragen.
Um die Sekünderbewaffung – den kleinen „Unterbauturm“ (siehe rote Markierung) – soll es in diesem Artikel gehen.

Teufelsrochen (Devilfish) - Front
Teufelsrochen (Devilfish) – Front

Außerdem gibt es einige Teile an diesen Fahrzeugen, die dazu gedacht sind, auch nach dem Zusammenbauen beweglich zu bleiben. Alles Punkte, die förmlich nach den Neodymmagneten schreien. Magnete im Einsatz – Panzer der Tau weiterlesen

Monat der Tau – XV88 gebaut und magnetisiert

2013-07-14 XV88 magentisiert_00Wie angekündigt –  auch wenn ich dieses WE wesentlich fauler war, als geplant (zum Teil war die neue Expansion für Civ5 Schuld ;) ) – habe ich mich um die Erweiterung meiner Tau-Truppe gekümmert und als erstes standen die großen Kanonen, sprich der XV88 Broadside (Breitseite), auf dem Plan.

Die XV88 Kampfanzüge stehen meistens im hinteren Feld und liefern auf verschiedene Arten Unterstützungsfeuer für die anderen Truppen. Sie teilen sich die manchmal recht knappen „Unterstützung“-Slots (Heavy Support) mit den Jagddrohnen, dem Dornenhai (Skyray) und dem Hammerhai (Hammerhead). Gerade mit dem letzten stehen sie- aus meiner Sicht – in direkter Konkurenz. Allerdings sind sie aufgrund ihrer Optionen auf sehr unterschiedliche Weise einsetzbar.
Als Hauptwaffe kann man den XV88 entweder mit einem schweren, synchronisierten Massenbeschleunigergewehr oder mit einem Hochleistungsraketenmagazin ausrüsten und als Nebenwaffe stehen entweder synchronisierte Plasmagewehre oder ein symchronisiertes Schwärmer-Raketensystem zur Verfügung. Ganz zu schweigen von der Lenkrakete, die man ihm dazu noch auf den Rücken schnallen kann.

Bewaffnungsvarianten des XV88 (geborgt von GW)
Bewaffnungsvarianten des XV88 (geborgt von GW)

Nun kommen in der durchaus nicht unbedingt preiswerten Box zwar alle Ausrüstungsoptionen, aber wenn man sie einfach zusammenkleben würde, könnte man immer nur eine von ihnen aufstellen. Je nach Kreis der Mitspieler ist das zwar wurscht, doch ich finde, bei disem Modell lohnt sich der Zusatzaufwand, den man betreiben kann, um doch genau das auf zu stellen, was man laut Regeln gekauft hat und spielt.
Und das Schlüsselwort heisst: Neodymmagnete. Monat der Tau – XV88 gebaut und magnetisiert weiterlesen

Nennt mich Magneto!

Was machen, wenn man vor allem seine größeren Einheiten (Kampfanzüge, Panzer, etc) gerne mit genau der sichtbaren Ausrüstung spielen möchte (oder ggf muss), die sie laut Armeeliste auch haben? Natürlich kann man viel zusätzliches Geld ausgeben und die betroffenen Einheiten mehrmals kaufen und unterschiedlich zusammenbauen, doch es geht auch eifnfacher und vor allem billiger: mit Neodymmagneten.

XV8 Waffenoptionen
XV8 Waffenoptionen

Am Beispiel der XV8 Krisis Kampfanzüge meiner Tau möchte ich euch gerne zeigen, wie man das bewerkstelligen kann. Nennt mich Magneto! weiterlesen