Schlagwort-Archive: Silikon

Multibase-Halterung (fuer Kow)

Als ich mich mit den ersten Planungen für meine Kings of War Armee beschäftigt habe, kam mir nicht nur die Idee ausschließlich mit Multibases zu arbeiten, sondern auch einen Platz für Wundmarker und andere Tokens in diese einzubauen. Zum Beispiel auch für die „Mutated Throwing Mustiffs“, welche von meinen Dunkelzwergen – wie der Name schon andeutet – als Wurfgeschosses verwendet werden können.

Mulitbase-Halterung für Kings of War
Mulitbase-Halterung für Kings of War

Nun kann man so etwas in das Basing der Figuren einbauen, aber gleichzeitig dachte ich mir auch, warum nicht etwas schaffen, wodruch man die teilweise durchaus großen Bases besser auf dem Tisch bewegen zu können.
Daraus entstand die Idee die Tokenablage mit sozusagen einem Tragengriff für die Base zu kombinieren. Und entsprechend habe ich bei Basebau gleich einmal einen passenden Holzstift eingebaut (siehe oben; das schwarze Dingen mit den Drähten. ;) ).

Mulitbase-Halterung für Kings of War - Rohling
Mulitbase-Halterung für Kings of War – Rohling

Als erstes habe ich mir einen Rohling gebaut. Wie es eben so manchmal passiert, habe ich von dem Vorgang keine Bilder gemacht. ;) Ist aber jetzt auch so keine schwierige Aktivität.

Es fing damit an, dass ich mir überlegt habe, wie viele Würfel und andere Tokens ich am Ende auf der Ablage dieses Halter möchte ablegen können. In dem hier gezeigten Beispiel sind es vier, die nebeneinander passen. Vorher hatte erst eine Variante für drei Würfel gebaut, aber die habe ich leider mit einem neuen, nicht gerade erfolgreichen Silikonexperiment versaut. ;)

Die Würfel haben mir also dabei geholfen die Größe der Aussparung festzulegen. Gebaut habe ich sie einfach dadurch, dass ich Plastikkartonstücke passen geschnitten und übereinander geklebt habe. Alternativ könnte man sicher auch Pappe verwenden. Die lässt sich dann auch einfacher schneiden und wird – mit der richtigen Menge Leim – zu einem schönen massiven Stück.
Am Ende habe ich dann noch einige Lücken mit Milliput gefüllt und ein paar Kanten und Ecken mit einem Bastelmesser bereinigt.

Mulitbase-Halterung für Kings of War - Abguss
Mulitbase-Halterung für Kings of War – Abguss

Von dem Rohling habe ich dann – in einer einfachen Einwegform aus einer alten Blisterverpackung – einen Silikonabguss, um die Halterung auf einfache Weise vervielfätigen zu können. Multibase-Halterung (fuer Kow) weiterlesen

Advertisements

Tutorial – Selbstgemachte Bausteine

– Am Beispiel einer Torbogenruine –

Ja, bei mir hatten sich ein paar Dinge angesammelt, die jetzt – hoffentlich – nach und nach abgearbeitet werden. Deswegen gibt es heute auch direkt das nächste, kleine Tutorial.

In diesem speziellen Fall sind ein paar Dinge zusammengekommen, die dann sozusagen zu einer Idee fusionierten.
Da wäre zum einen der Nutzer Gulsnick bei Tabletopwelt, der vor kurzem eine seiner bemalten Renedra-Ruinen gepostet hat. Das Gelände Stück ist irgendwie schlicht und schick zugleichen und außerdem sehr flexibel einsetzbar. So etwas wollte ich einfach in meiner Sammlung haben.
Leider konnte ich den Plastikbausatz aber bei keinem meiner Stammhändler entdecken (vielleicht habe ich ihn auch einfach nur übersehen ^^).
Hinzu kam noch die Videoserie von TWS (Tabletop Workshop) (Teil 2 ist der für mich interessanteste; hier auch Teil 1 & Teil 3 (scheint offline)), wo die beiden Macher über drei Videos hinweg vorgestellt haben, wie man auf recht charmante und relativ einfach Weise seine eigenen Bausteine zum Nachgießen herstellen kann.

Also habe ich meine Materialien gesichtet und mich ans Werk gemacht. :)

Was wird gebraucht?

  • Papier, Stift und Schere, um ein kleine Template zu machen und die Steine vorzuzeichenen.
  • Styrodur (oder gleichwertiges Material)
  • ein Messer oder ähnliches zum Schneiden des Styrodur
  • etwas Kleber
  • Schaumpappe oder Wellpappe für die spätere Form
  • Silikon zu Gießen (mit anderem dürfte es eher schwer und unpraktisch werden
  • etwas Schleifpapier
  • eine treue Allufoliekugel
  • Gips, Keramik-Gießmasse, Stewalin oder was immer man bevorzugt bzw verfügbar hat

Klingt im ersten Moment nach viel, ist aber eigentlich nicht so wild.

Schritt 1 – Planung und Konzept

Tutorial - Selbstgebaute Bausteine - Schritt 1 - Planung und Konzept
Tutorial – Selbstgebaute Bausteine – Schritt 1 – Planung und Konzept

Nachdem mein erster Freihand-Versuch nicht so überragend aussah (Überreste sind auch späteren Fotos noch zu erkennen), habe ich mir ein Stück Papier geschnappt und eine Kante gefaltet. Anhand einer meiner Spielfiguren habe ich dann eine brauchbare Größe abgeschätzt, die angezeichnet und ausgehend davon einen halben Torbogen angezeichnet.

Tutorial - Selbstgebaute Bausteine - Schritt 1 - Planung und Konzept
Tutorial – Selbstgebaute Bausteine – Schritt 1 – Planung und Konzept

Dann wurde das Papier an der Linie ausgeschnitten und schon hatte ich eine symetrische Schablone für das Innere meines Bogens. Tutorial – Selbstgemachte Bausteine weiterlesen

Tutorial – Selbstgebaute Basingstempel

Es ist – nach langem – mal wieder Tutorial-Zeit und heute soll es um Stempel für einfaches, schnelles Basing gehen. Im Grunde kann man die gleiche Technik aber auch für zahlreiche andere und ähnliche Anwendungen nutzen, denn es geht am Ende nur daraum einen Negativabruck von einer Struktur zu erstellen und diesen auf eine flexible Masse zu pressen (oder andersherum), um einen Positivabdruck zu erzeugen. :)
Also schauen wir mal genauer hin.

Was wird benötigt?

  • eure favorisierte Modelliermasse; ob 2-Komponente, lufthärtend oder zum Backen sollte halbwegs egal sein. Hauptsache sie verträgt sich mit Silikon
  • Modellierwerkzeuge aller Art (Details im Text)
  • eine Idee ;P
  • Silikon (im Falle von Silikon zum Gießen wird auch noch eine einfache Form benötigt
  • ggf eine Unterlage, die später entsorgt werden kann. Ich habe ein Stück Alufolie verwendet

Schritt 1 – Kneten und Ausrollen

Tutorial - Selbstgebaute Basingstempel - Schritt 1 - Kneten und Ausrollen
Tutorial – Selbstgebaute Basingstempel – Schritt 1 – Kneten und Ausrollen

Als erstes muss natürlich die Modelliermasse vorbereitet werden. In meinem Fall bedeutete das Komponenten zu verkneten und weil ich mich für eine Mischung aus Green Stuff und Magic Sculpt (härtet schneller und ich hatte nur eingeschränkt Zeit) entschieden hatte, bedeutete das sogar etwas mehr Mischen. ;)

Tutorial - Selbstgebaute Basingstempel - Schritt 1 - Kneten und Ausrollen
Tutorial – Selbstgebaute Basingstempel – Schritt 1 – Kneten und Ausrollen

Die Masse habe ich dann eifnach nur etwas mit den Fingern verteilt, doch das reichte mir noch nicht. War auch zu unregelmäßig und zu dick. Also musste ein Hilfsmittel zum Ausrollen her. Tutorial – Selbstgebaute Basingstempel weiterlesen

Ein Gargoyle für den Dunklen Ritter

„Do you know who I am, punk?“
Return of the Dark Knight

Als ich die Frank Miller Version von Knight Models Batman das erste Mal gesehen habe, habe ich mich sprichwörtlich in sie verliebt. Die musste ich einfach haben, um irgendein kleines Kunstwerk aus ihr zu erschaffen.
Doch was ist der Dunkle Ritter ohne eine entsprechende Szenerie? Und was fällt einem ein, wenn man in diesem Zusammenhang an der Welt größten Detektiv denkt? Die Dächer Gotham Citys! :)

Ich habe mich daher eine Weile umgeschaut, was es dafür an möglichen Basingmaterial gibt. Was ich im Sinne hatte, war etwas in Richtung eines Gargoyle, doch richtig fündig geworden bin nicht.
Was macht der gewiefte Bastler da? Genau, selber bauen. :D

1) Am Anfang war der Fels

Ein Gargyole für den Dunklen Ritter - 1) Am Anfang war der Fels
Ein Gargyole für den Dunklen Ritter – 1) Am Anfang war der Fels

oder viel mehr ein kleiner Block aus Gips.

Ein Gargyole für den Dunklen Ritter - 1) Am Anfang war der Fels
Ein Gargyole für den Dunklen Ritter – 1) Am Anfang war der Fels

Um diesen zu gießen habe ich mir einfach eine kleine, improvisierte Form mit den grob abgeschätzten Ausmaßen gebaut. Die muss keineswegs besonders fancy sein und auch nicht ewig halten. „Funktional“ ist das Stichwort.

Den Gips habe ich entsprechend dick angerührt, damit er ausreichend hart wird. Mit zu viel Wasser wird er nämlich sehr brüchig und bleibt fast weich. Wobei das für die weitere Bearbeitung aber auch durchaus seine Vorteile haben kann. :)

Warum nicht modellieren?

Ich muss dazu sagen, dass dies nicht der erste Versuch war. Vorher hatte ich schon versucht einen Garoyle zu modellieren, doch das wollte einfach nicht funktionieren und ich habe früh wieder aufgegeben.
Scheinbar schlägt in meiner Brust eher das Herz einer Bildhauers, denn das eines Modellierers. ^^ Falls ja, kann ich damit durchaus leben und überlasse das Modellieren lieber anderen. :) Ein Gargoyle für den Dunklen Ritter weiterlesen

Peters Versuchslabor: Günstige, schnell härtende Silikonformen

Auf meiner Suche nach einer günstigen und möglichst einfachen Möglichkeit gewisse Ergebnisse meiner Hobby-Aktivitäten schnell und simpel duplizieren zu können, bin ich vor einer ganzen Weile auf diese Fotoanleitung bei Facebook gestoßen, in der mit Silikon aus dem Baumarkt Abgußformen erstellt werden können.
Leider fehlten aber wohl ein paar erklärende Details, denn meine Formen habe zwar prinzipiell funktioniert, doch nicht so gut, nicht so schnell und vor allem war es immer eine große Sauerei. ;)

Als Alternative gibt es natürlich Gießsilikon oder anderes 2-Komponenten-Solikon wie zB von PK-Pro, doch so gut wie das Zeug ist, ist es leider auch verdammt teuer.
Da war ich ganz froh, dass ich die Tage auf eine ganz andere Möglichkeit gestoßen bin: Oogoo (so wurde es zumindest von seinem „Schöpfer“ getauft). Hier habe ich auch von einer weitere Alternative (Sugru) erfahren, aber die hat wohl das gleiche Preisproblem, wie die anderen. Recherchiert habe ich bisher nicht.

Das musste ich direkt mal ausprobieren. ;)

Zutatenliste:

– klares Baumarktsilikon (plus Silikonspritze, falls noch nicht verfügbar)
– Speisestärke / Maisstärke
– nen Behälter und was zum Umrühren
– was zum Einfärben (Die Anleitung verwendet Ölfarbe auf Leinölbasis. Ich habe einfach Abtönpigmentkonzentrat genommen, das ich noch da hatte)

und natürlich etwas zum Abformen.
Die hier zum Beispiel:

"Hesco"-Rohlige fertig zum Abformen
„Hesco“-Rohlige fertig zum Abformen

Diese drei „Knubbel“ stammen aus meinen Bauversuchen für Hesco-Befestigungen und sind auf einer stablien, durchsichtigen Plastikfolie (nen Stück ehemaliger Verpackung) festgeklebt.
Zu diesen Hesco-Befestigungen gibt es wohl auch bald einen Artikel. Im Augenblick bin ich abe rnoch nicht weit genug fortgeschritten damit. Peters Versuchslabor: Günstige, schnell härtende Silikonformen weiterlesen