Schlagwort-Archive: Sternenreich der Tau

Kurzgeschichte – Nel’Anshur, Feuerklinge

logo_kurzgeschichte_scifiLange her, dass ich eine Geschichte fertiggestellt habe. Ideen hatte ich seitdem auf jeden Fall genug, nur Zeit meistens nicht. ;)

Heute geht es um Nel’Anshur, doch wer ist das eigentlich? Dieser hier. Also zumindest, wenn es um die Figur geht, die ich für ihn gebaut habe.
Nel’Anshur ist eine Feuerklinge (ein angesehener Rang unter den Tau, aber eine Sackgasse, was den weitern Aufstieg angeht). Eine erfahrene sogar und war zu seinen Hochzeiten sehr geachtet in der Septe von Kommander O’Kanyoan (das ist die Hintergrundgeschichte, die ich meiner Tau-Armee verpasst habe oder viel mehr noch verpassen werde).  In einem der Gefechte aber, wurde er so schwer am Rücken verletzt, dass ihn auch die besten Ärzte der Tau ihm nicht mehr helfen konnten. Seitdem ist er an einen Rollstuhl (oder das, was Tau darunter verstehen würden) gefesselt.

Wie viele der alten Veteranen und jungen Spezialisten, die der Kommander um sich sammelt, fristet Nel’Anshur – aufgrund seiner Verletzung – ein Leben am Rande der Gesellschaft der Tau. Kommander O’Kanyoan aber ist gezwungen auf solche Tau zurück zu greifen, denn immer mehr Feinde bedrohen sie kleine Welt am Rande des Territoruims des Sternenreiches.
Für Nel’Anshur könnte dieser Zustand des Underdogs aber vielleicht bald vorbei sein. Doch lest am besten selbst. ;)

Link: [SciFi] Nel Anshur

»Vater? Wach auf, wir sind da«, drang die liebliche Stimme Rizuras – seiner Tochter – an Nel'Anshurs Ohr. Im ersten Augenblick das Wahrnehmens hatte er sie noch für einen Bestandteil seines Traumes gehalten, doch dann, ganz langsam, erwachten seine schläfrigen und unterforderten Sinne wieder. Früher war das nicht so gewesen. Da hatte er nicht einmal eine Sekunde benötigt, um selbst aus dem tiefsten Schalf zu erwachen. Eigentlich hatte er damals auf den Schlachtfeldern seiner Septe niemals wirklich geschlafen. Höchstens einmal für einen kurzen Moment die Augenlider geschlossen.
  Müde streckte Nel'Anshur seine Knochen und wünschte sich insgeheim in die gute, alte Zeit zurück, in die ihn sein Traum eben noch entführt gehabt hatte. An Tagen wie diesem fühlte er sich wesentlich älter als er eigentlich war, denn die alten Wunden schmerzten so sehr, als wären sie noch frisch. Nur die liebevolle Fürsorge seiner Tochter brachte ihn dann noch aus dem Haus.
Advertisements

XV104 Sturmflut – Bauphase Teil 3 – Farbe kommt ins Spiel

2013-12-17 XV104 Teil3 00„I see a red door and I want it painted black.
No colors anymore I want them to turn black.“
Rolling Stones

Gut, schwarz ist weniger dabei, aber mit der Farbe geht es endlich in erkennbaren Schritten voran. Schritt für Schritt kann man erkennen, auf was für eine Erscheinung es beim großen XV104 „Sturmflut“ Kampfanzug hinauslaufen wird.
Insgeheim baue ich ja immer noch darauf, dass er auch einen entsprechenden Eindruck auf meine Mitspieler haben wird, doch das wird sich vermutlich etwas mit meiner fehlenden Spielerfahrung beißen. ;)

WIP - XV104 Sturmflut / Riptide - Front
WIP – XV104 Sturmflut / Riptide – Front

Natürlich liegt noch immer ein Haufen Arbeit vor mir, bis er wirklich fertig gestellt ist, doch ich bin guter Hoffnung, dass ich ihn bis zum Jahreswechsel in einen „bedingt spielbaren“ ;P Zustand bekomme.

Die nächsten Tage werde ich also am Oberkörper weiterarbeiten und wenn es mir Motivation und Zeit erlauben, auch noch den rechten Arm (der liegt schon fertig grundiert herum) und vielleicht sogar den Kopf (dem geht’s genauso wie dem Arm) mit etwas Farbe versehen.
Vor allem ersterer wäre interessant, weil ich den großen Herren dann wenigstens mit seiner Hauptwaffe aufstellen kann. Magnete sind ja schon lange genug eingebaut. Mit einem kurzen „schnapp“ ist also dann alles an Ort und Stelle. ;) XV104 Sturmflut – Bauphase Teil 3 – Farbe kommt ins Spiel weiterlesen

Sternenreich der Tau – XV88 „Breitseite“ Kampfanzüge

2013-12-10 xv88 00

Rockhound: „Ja das kenn ich schon… Das ist doch die Stelle wo der Koyote sich mit dem Arsch in die Schleuder gesetzt hat und dann auf seinem Rücken noch ’ne Rakete gezündet hat…“
Harry: „Rockhound…“
Rockhound: „Nein, weil damals bei dem Koyoten hat das auch nicht richtig funktioniert!“
Truman: „Wir haben doch viel bessere Raketen als der Koyote!“
– Armageddon –

 Trumans Satz könnte auch von den Tau stammen, denn wenn die eines in Massen in ihrem Repertoire haben, dann sind es wohl Raketen … und wenn man es darauf anlegt, dann sind es sogar richtig VIELE davon.
Nicht ohne Grund sind kurz nach Erscheinen des aktuellen Codizes Cartoons wie dieser von „Bell of Lost Souls“ entstanden. ;)

Die schlimmsten Raketenschleudern sind wohl die XV88 „Breitseite“ (Braodside) Kampfanzüge …. zumindest wenn sie mit ihren Hochleistungsraketensystemen als Hauptwaffe ausgestattet sind und gegebenenfalls auch noch ein Schwärmerraketensystem als Zweitwaffe mitbringen.

3 mal XV88 mit Raketensystemen
3 mal XV88 mit Raketensystemen

Drei der Herren habe ich mir mittlerweile zugelegt und, auch wenn sie noch nicht vollständig geklebt sind, sind sie doch spielfertig zusammengebaut. Der Kleber komtm erst wieder zum Einsatz, wenn auch die Farbe drauf ist.
Andersherum fände ich es zu schade. Die Modelle sind hübsch detailiert und viel zu verwinkelt, als dass man, wenn sie vollständig verklebt sind, noch in jede Ecke kommen würde.

3 mal XV88 mit schweren Massenbeschleunigergewehren
3 mal XV88 mit schweren Massenbeschleunigergewehren

Der eigentliche Clou sind aber die Magnete, mit denen ich jeden der Anzüge versehen habe, um – wie auf den oberen beiden Bildern zu sehen – mit wenigen Handgriffen auf eine andere Kombination der Waffensystem zu wechseln.
Wer sich mein System etwas genauer anschauen möchte, ist wohl am besten hier in meinem alten Artikel aufgehoben.

Doch werfen wir doch einen etwas genaueren Blick auf jeden der Herren. Sternenreich der Tau – XV88 „Breitseite“ Kampfanzüge weiterlesen

Etwas Chaos auf der Werkbank – 2013-48

logo_werkbankDas Jahresende rückt immer näher und ich habe mir noch immer fest vorgenommen, bis dahin einige, bestimmte Figuren spielfertig zu bekommen. Dass ich vorletzte Woche krank war (und währendessen tatsächlich die meiste Zeit flach gelegen habe), war dieser Planung nicht unbedingt zuträglich, doch wenn ich eines in den letzten Jahren gelernt habe (Danke, liebe Franzosen ;) ) dann, zu improvisieren!

Was ich in aktuell aber schmerzlich merke, ist dass meine Werkbank größer sein könnte. Dutzende (und das ist recht wörtlich gemeint) Figuren tummeln sich und ständig bin ich sie am hin und her stellen, wenn ich mit dem nächsten Teilprojekt fortfahren möchte.
Aber werfen wir doch einfach einen genaueren Blick drauf. ;)

Drei schwere Jungs

Drei schwere Jungs
Drei schwere Jungs

Ich habe endlich meine Pläne umgesetzt und die Heavy Support Anteil meiner Tau in Form von zwei weiteren XV88 aufgestockt.
Zwei von ihnen sind im Grunde fertig gebaut (Sekundärwaffen sind bei einem noch nicht fertig) und magnetisiert. Sie haben sogar schon fertig bemalte Bases.
Der Dritte im Bunde braucht noch ein wenig mehr Liebe, aber heute wird das wohl nichts mehr. Seine Base kommt auch frühestens morgen an die Reihe, denn da müssen ein paar Elemente noch zu Ende trocknen. Der Leimsand mag es nunmal, wenn er die eine oder andere Stunde mehr als gerade nötig erhält. ;)

Zwei mittlere Jungs und ihr Hiwi

Im Bau - 2 XV8 und ein XV8-05
Im Bau – 2 XV8 und ein XV8-05

Neben den XV88 bin ich auch noch an regulären XV8 am bauen und habe mich um die Base des Supportcommanders gekümmert.
Leider brauche ich für meine Planung noch einen weiteren XV8 und habe keinen mehr auf Lagern. Zum Glück haben gerade zwei meiner Lieblings-Online-Händler interessante Rabatt-Aktionen, also werde ich da wohl heute oder morgen noch ein paar Dinge nachbestellen… Mein Portemonnaie weint schon… ^^ Nein, eigentlich doch wieder nicht. Weihnachtsgeld sei Dank! :D Etwas Chaos auf der Werkbank – 2013-48 weiterlesen

Tipps & Tricks – Tau Hammerhai modularisieren

2013-11-30 Hammerhai modularisieren 00

Vielleicht ist es eine berufliche Veranlagung, dass ich das Konzept der Modularisierung so gerne mag und damit rumexperimentieren. Unter Umständen liegt es aber auch nur daran, dass ich manchmal etwas scharrig bin und zwar oft und viel Geld für Unsinn ausgebe, aber nicht zwingend, wenn es sich auch vermeiden lässt. ;)
Die Figuren und Fahrzeuge der Tau bieten auf jeden Fall einige Möglichkeiten, damit man Boxen nicht doppelt oder gar dreifach kaufen muss, nur weil man alle Ausrüstungsoptionen zur Verfügung haben will… und dabei müssen nicht immer Neodymmagnete im Speil sein.

Neodymmagnete sind nett, aber wenn man bedenkt, dass sie pro Stück (in den von mir verwendeten Größen) 16-25 Cent kosten (Preis variiert abhängig von Größe und Mengenrabatt), dann kann auf lange Sicht doch einiges an  Zusatzkosten zusammenkommen. Warum also nicht einmal andere Materialien und Herangehensweisen ausprobieren?Zum Beispiel ganz simple, tonbasierte Modelliermasse und einen Schaschlikspieß.

Tonbasierte Modelliermasse
Tonbasierte Modelliermasse

Die Modelliermasse kostet ~3 Euro pro 500g und die reichen eine Ewigkeit. Eine Packung Schaschlikspieße kostet noch weniger und die kann man immer gebrauchen, finde ich. Manchmal sogar für Schaschliks und andere Nahrung. ;)
Effektiv kommen also Gesamtkosten von wenigen Cent zusammen. Groß geschätzt nicht einmal so viel wie für einen einzigen Magneten.

Modelliermasse wartet im Massebeschleuniger
Modelliermasse wartet im Massebeschleuniger

Der Trick beläuft sich einfach darauf, den Hohlraum in den Panzerwaffen mit einer passenden Menge Modelliermasse zu befüllen (die Ionenkanone braucht ein wenig mehr, als der Massebeschleuniger)… Tipps & Tricks – Tau Hammerhai modularisieren weiterlesen