Schlagwort-Archive: workshop

Jarhead’s Malworkshop in Forchheim

„Bitte hier innovatives Zitat einfügen.“
;)

Auf Massive Voodoo treibe ich mich ja nun schon verdammt lange herum und habe auch schon das eine oder andere von deren Tutorials in meinen eigenen Ideen umgesetzt, aber letztes Wochenende hat es mich nun tatsächlich auf Romans Einsteiger-Workshop verschlagen.
Und ich muss sagen: Es hat sich gelohnt. :)

Zuerst war ich ein wenig skeptisch, vor allem als es um die theoretischen Themen die Komposition, Kontrast, Farblehre etc ging. Das sind solche Themen, die mich schon am Kunstunterrricht damals zu meiner Abiturzeit gestört haben. Nicht dass ich die Informationen dahinter als ganz und gar falsch erachte, aber viel zu oft kam es mir einfach extrem an den Haaren herbeigezogen vor. Vor allem, wenn es damals um die Interpretation von Gemälden ging (viertes Fach Kunst *zwinker*). Zum Glück ist dieser Inhalt aber nur zu einem kleinen Anteil in Romans Kurs enthalten – ganz lässt sich die Theorie eben nicht vermeiden – und wenn dann kam es mit einem sehr praktischen Ansatz, guten Beispielen, einer gesunden Portion Humor und gelegentlichen Seitenhieben in Richtung eines gewissen Marktführers unter den Herstellern kleiner Plastikfiguren. ;P

Kleines Review meinerseits gefällig? :)
OK, weil ihr es seid.
Ob ich die Reihenfolge aller Teilschritte noch richtig in Erinnerung habe, weiß ich allerdings grad nicht mehr. Der eine oder andere „Dreher“ sei mir also verziehen. ;P

Freitag – Kurstag 1 – Einleitung, Basebau, etc

Entgratete und verklebte Dämonette
Entgratete und verklebte Dämonette

Nach kurzer, informeller Begrüßung ging es am Freitag Abend ziemlich bald zum Entgraten und dem Zusammenbau einer Dämonette von Games Workshop.
Wie Roman so schön erklärte, verwendet er die Dämonetten, weil sie in ihrem Aufbau und ihren Details sehr gut mit seinen Techniken un seinem Kursinhalt zusammenspielen. Und heute, nachdem der Kurs nun einen bzw schon fast zwei Tage zurückliegt, kann ich ihm da nur zustimmen. ;)Sie besitzen ausreichend Details für „Spielereien“, aber nicht zu viel davon, dass ein Anfänger direkt erschlagen wird. Außerdem haben diese Figuren jede Menge Flächen, an denen man Veräufe üben kann und kommen außerdem mit genügend unterschiedlichen Materialien daher, an denen sich wiederum verschiedene Techniken trainieren lassen. Jarhead’s Malworkshop in Forchheim weiterlesen