Schlagwort-Archive: Panzer

TANKS – Der Amerikaner

Und weiter geht es mit Panzern. Zwischenzeitlich habe ich auch mein erstes, kleines Spiel hinter mich gebracht und obwohl ich die Anleitung auf dem Klo hatte liegen lassen, hat es ganz gut funktioniert. Zum Glück ist das Spiel halt nicht so schrecklich kompliziert. OK, die kritischen Treffer haben wir wesentlich heftiger ausgespielt, als es gedacht ist. Auf jeden Fall hat es Spaß gemacht. :)

Das eigentliche Thema heute sollen aber meine amerikanischen Panzer sein. Der Titel des Artikels ist übrigens möglichst klischeehaft und überbetont und mit einem Hauch Bayrisch auszusprechen. ;)
Ingesamt habe ich einen Pershing und vier Shermans gebaut. Bei letzteren kann ich nicht einmal mehr sagen, welche Varianten ich genau gekauft habe und ich habe die zusätzlichen Kleinteile und anderen Optionen auch relativ frei verbaut. Außerdem gibt es für jeden von ihnen zwei verschiedene Türme, so dass ich alle mit 76mm Kanone aufstellen kann. Alternativ kann ich bei dreien auf 75mm wechseln und einen habe ich mit 105mm Howitzer gebaut. Da ich für letztere eh keine Regeln habe, wird die dann eben auch als 75mm genutzt. ;)

Alle Panzer sind durchaus schick und gefallen mir. Die von Plastic Soldier Company waren etwas lästiger zu bauen, weil die Ketten aus mehrern Teilen bestanden, aber auch das war nichts, was sich nicht regeln lässt.
Ich habe auch ein wenig das Gefühl, dass die Hersteller bei den Shermans sich etwas Freiheit beim Maßstab erlauben. Sicher, es gab diesen Panzer in zig Varianten, die auch nicht alle gleich groß waren, aber es wirkt schon leicht suspekt. Der Unterschied ist aber auch nicht weiter wild.

So, nun aber zu den Bildern.
Und schönen Abend noch.

Gruß
Peter

Advertisements

TANKS – Ze Germanz

OK, der erste wichtige Schritt für TANKS ist getan: Meine deutschen Panzer sind fertig bemalt. Außerdem habe ich ihnen, da diese Spielfiguren wohl etwas mehr werden aushalten müssen, auch noch eine Schicht Lack verpasst. :)

Insgesamt habe ich die Bemalung einfach gehalten. Grundfarbe, Wash, etwas Trockenbürsten und dann noch ein paar Metallteile hervorheben und nochmal etwas Wash für Dreck.

Die Modelle sind insgesamt durchaus schick, aber ich habe irgendwie den Verdacht, dass die Maßstäbe nicht immer so recht passen. Bei den Deutschen fällt es beim Panzer IV auf und ja, von dem gab es zig Varianten, da wird es etwas schwer, das sicher zu sagen. Ich bin auch kein echter Experte in dem Thema, aber soweit meiner kurze Reichweite ging, passen Größenunterschiede zwischen den Modellen dann zumindest nicht zu den verschiedenen Bewaffnungen der Modelle.
Aber ich glaube zu diesem Thema komme ich am besten nochmal, wenn die Amerikaner fertig sind. ;)
Für den Moment sollen erstmal die bemalten „Germanz“ oder „Krauts“ reichen.

Bis die Tage.
Gruß
Peter

 

TANKS

So habe ich nun also durch meinen Neffen einen Grund gefunden, mir das TANKS-Grundspiel zu zu legen… :)
Wie ich so bin, kann ich es natürlich nicht nur bei dem Grundspiel belassen, damit der kleine Junge und der „kleine“ Junge auch genügen Spielzeug haben.

 

2017-08-11_tanks_01
TANKS – Grundspiel

 

Ich habe also neben der Grundbox auch noch ein paar andere Panzer in den Warenkorb geworfen. Die meisten davon in Deutsch, aber da ich unbedingt einen Tiger I dabei haben wollte, musste auch eine englische Afrika-Erweiterung herhalten. Insgesamt habe ich damit wohl erstmal eine schicke kleine Truppe zusammen. TANKS weiterlesen

Kampfpanzer Tiischa – Ausf. H wie Holz

„Peter, ich hab versucht einen Panzer zu bauen, aber hat nicht funktioniert. Kannst du mir helfen?“

So in etwa lautete das gestrige Hilfegesuch meines Neffen, als er mir einen unförmigen und mit Schrauben übersäten Block seines Holzkonstruktionsset überreichte. Und es sollte der Einstieg zu einem etwas kuriosen Beitrag hier in meinem Blog werden. ^^

Also habe ich mit ihm die Bauteile sortiert und erst einmal geschaut, was machbar wäre. Die Limits waren schnell klar und auch die Kombination zwei nur eingeschränkt kompatibler Konstruktionssets machte es nicht einfacher (da hat Onkel Peter etwas doof eingekauft ;) ), aber da sollte etwas möglich sein.
Außerdem hat es mich gefreut, dass der kleine Mann neben Träckern und Feuerwehr nun auch Panzer auf seine „Hobbyliste“ gesetzt hat. Da kann ich nämlich mehr zu sagen, wie zu den anderen beiden. …und er liefert mir damit einen potentiellen GRund mir doch mal „TANKS!“ zu kaufen. ;P

OK, das Baumaterial sagte klar „kastenförmig“ und das wiederum schreit nach einem Panzerkampfwagen VI Tiger. ;)
Nach einer Stunde des Probierens und Schraubens und dem schnellen Einsatz von ein paar Streifen Tesa aus Omas Vorrat konnt ich den „Panzer“ an seinen neuen Fahrer übergeben. Ist nicht perfekt, aber durchaus gelungen.
Oder was sagt ihr?

Als nächstes steht jetzt wohl ein Besuch im Panzermuseum Munster auf dem Plan. :)

Schönen Abend noch.

Gruß
Peter

Antenocitis Workshop – Hunchback MK I

Vor kurzem habe ich etwas im Ladenlokal von Laughing Jacks Games & Scenery in Essen gestöbert und da konnte ich natürlich nicht wieder hinausgehen, ohne auch eine Kleinigkeit (oder zwei oder drei) mitzunehmen. Eines der Produkte, die in meiner Einkaufstasche gelandet sind, war ein blauer Resinklotz in Form eines SciFi-Schützenpanzers von Antenocitis Workshop.

Dieser Schützenpanzer passte für mich einfach richtig gut zu meinen Arianda, weil er schon etwas auf SciFi getrimmt ist, aber eben wieder nicht zu sehr. Fehlte nur noch die passende Bemalung und die folgte vor einigen Tagen.
Außerdem habe ich etwas mit Match experimentiert. Da habe ich vielleicht ein wenig übertrieben und hier und da müsste ich noch den Farbton nacharbeiten (einige zu helle Stellen, wo die Abdunklung irgendwi schief gegangen ist oder vergessen wurde), aber ich glaube das mache ich einfach beim nächsten. Für so ein Gelänfestück oder Missionsziel oder als NPC mit garstiger Autokanone ist er nämlich gar nicht mal so teuer.

So, nun aber zu den Bildern.

Gruß
Peter