Schlagwort-Archive: Bilder

Tutorial – Peter malt einen Fotohintergrund

Mein alter Fotohintergrund ging mir schon seit einer ganzen Weile auf den Keks, denn er hatte ein par entscheidende Nachteile.

Zum einen war er nicht matt, sondern glänzte ein wenig. Sicher er war nicht komplett blank, sondern besaß eine gewisse Struktur, aber auch trotz dieser Struktur war noch ein gewisser Glanz da, der sich auch nicht immer gut außerhalb des zu fotografierenden Bereiches positionieren ließ.
Außerdem waren der warme Farbton und die Korkstruktur hin und wieder von Nachteil. Gerade der warme Farbton hat manchmal Kontraste oder Farben verfälscht.

Nun gibt es zwar bei Seiten wie Massive Voodoo Fotohintergründe zum kostenlosen Download, aber da hatte ich bei meinem Ausdruck (Laserdrucker) auch wieder etwas unschönen Glanz dabei; nicht so stark wie bei dem anderen Hitnergrund, aber vorhanden

Beide Hintergrundvarianten haben sich hin und wieder auch noch als zu klein – vor allem zu schmal – herausgestellt.

Bleibt also wie so oft nur eines übrig: selbst bauen. ^^
Doch auf welcher Basis?
Naja, man sieht doch in der letzten Zeit immer öfter SPielmatten auf Basis von Malervlies. Warum soll man die Technik nur für Spielmatten verwenden? ;)

Was wird gebraucht?

  • Malervlies
  • Abtönfarben (Schwarz, Weiß, ggf ander wie Braun, Rot oder Blau)
  • Standardwerkzeug wie
    • Schere
    • Edding
    • Pinsel
    • Becher
    • etc
  • Ganz wichtig: Abdeckplane! (zumindest wenn man wie ich keine echte Werkstatt hat, sondern zB den Wohnzimmertisch verwendet)
    Ahja, soweit notwendig vorher die „Genehmigung“ der „Chefin“ einholen. ;P

Schritt 1 – Planen und Zuschneiden

Tutorial - Fotohintergrund - Schritt 1 - Planen und Zuschneiden
Tutorial – Fotohintergrund – Schritt 1 – Planen und Zuschneiden

Fangen wir mit dem blanken Malervlies an. Ich habe hier ein relativ dünnes, dass leider im gefalteten Zustand verkauft wurde. Auf der anderen Seite musste ich da nicht so viel Vlies auf einmal kaufen. ;)
Für ein Spielfeld würde ich in Zukunft wohl mit einem Bügeleisen oder so beigehen und die Falten entfernen, doch da ich kein Bügeleisen besitze und es mir für einen Fotohintergrund egal war, … naja … sind sie drin geblieben. ;P Tutorial – Peter malt einen Fotohintergrund weiterlesen

Advertisements

Neuer Fotohintergrund

„The show must go on!“ – Queen

2013-06-25 neuer Fotohintergrund_00Stillstand ist etwas ungünstiges und soe versuche auch ich mich stetig weiter zu entwickeln. Das Betrifft meine Bemalungen genauso wie meine Umbauten und im heutigen Falle meine Fotos.
Klar, sie waren bisher immer, wenn ich mein kleine Fotostudio aufgebaut und nicht nur so freihand geknipst habe, immer scharf und man konnte viele Details erkennen, aber ich fand sie auch langweilig. Die Collegeblockpappe als Hintergrund hat zwar dafür gesorgt, dass die Kamera keine Probleme beim Weißabgleich und beim fokussieren hat, aber er war halt schlicht und hatte keinerlei Charakter.
Also habe ich mich schon seit längerem nach einer Alternative umgeschaut, die genau das gesuchte bietet: Struktur, Schlichheit und gleichzeitig Charakter.

Bei KrautScientist’s Eternal Hunt, einem Blog, den ich regelmäßig besuche, habe ich mich inspirieren lassen, doch trotz Idee fiel es mir irgendwie schwer auch das benötigte Material zu einem vertretbaren Preis zu finden. Schlussendlich wurde ich dann doch fündig: Im Hornbach bei den Klebefolien. :)
Weiter unten findet ihr einige Ergebnise meiner ersten Fotos mit dem neuen Hintergrund. Mich interessiert brennend, wie euch die neuen Fotos gefallen. Sind zB Kontrast und Helligkeit OK?

Überarbeiteter Scriptor / Librarian Tumriel
Überarbeiteter Scriptor / Librarian Tumriel

Mein Tumriel sollte ja schon von einem meiner früheren Postings bekannt sein. Im Vergleich zur damaligen Bemalung hat sich kaum etwas verändert. Nur ein paar kleine Details (Hörner an den Totenköpfen)

Neuer Fotohintergrund weiterlesen

Bilder-Update – Space Marines – Neue, hübsche Kleidchens ;)

Nachdem ich mich nun etwas intensiver mit Farbverläufen und Highlights beschäftigt habe und mit meinen Ariadnas auch die passenden Figuren zum Üben hatte, habe ich mich auch daran gemacht, einige meiner Space Marines nochmal anzugehen. Oder zumindest erst einmal ihre schnieken, gelben Kleider.

Während das beim Absolutionspriester ziemlich gut geklappt hat (OK, an den tiefen Stellen könnte man noch was machen), habe ich beim Champion nur die erhabenen Stellen aufgeräumt und dort, wo ich vorher mit Shade gefuscht hatte, sieht’s noch immer nicht so pralle aus. ^^ Habe aber gerade keine Lust, alles neu zu malen. Eigentlich müsste ich ingestamt bei der Rüstung neu ansetzen, soweit ich mich jetzt im Vergleich zu „früher“ mit dem Bemalen auskenne, aber dazu habe ich noch weniger Nerv.
Da mir gerade die Figur des Champions recht gut gefällt, werde ich ihn mir bei Gelgenheit vielleicht nochmal holen. Ist eh einer der günstigeren Miniaturen und dann gibt es nen Grund ihn um zu bauen. ;)

Zuwachs an allen (meinen) Fronten

Das Wochenende ist fast gelaufen, ich bin relativ fleißig gewesen, habe außerdem jede Menge Sonne und frischer Luft getankt und nach einem kurzen Kampf mit meiner Kamera kann ich euch nun auch ein paar neue Bilder präsentieren.
Dieses Mal geht es um Zuwachs für alle drei Armeen an denen ich zu Zeit arbeite. OK, eigentlich arbeite ich nur an meinen Tau und meinen Ariadna (Infinity) wirklich aktiv, aber da stand seit ner Weile schon so ein trauriger Space Marine in der Ecke rum und hat verzweifelt versucht den Staub von seinem heißen Ofen zu wischen. ;)Für heute stehen also auf der Liste:

  • das fertige XV25-Team der Tau
  • ein Space Marine Biker (aus der „Sturm der Vergeltung“-Box)
  • Uxia McNeill von den Ariadna (Fraktion aus „Infinity: the Game“)

Zuwachs an allen (meinen) Fronten weiterlesen